Lautsprecherboxen brummen beim Betrieb des Vorverstärkers Dynavox UPR 2.0

Hallo benutzte obengenannten Vorverstärker mit Plattenspieler Dual 455-1. Leider brummen meine Lautsprecherboxen. Das brummen ändert sich nicht mit dem ändern der Lautstärke. Habe schon ein anderes Netzteil versucht, sowie PS und VV in die gleiche Steckerleiste ohne Erfolg. Wenn ich meinen anderen VV (Hersteller unbekannt) verwende ist das brummen weg. Allerdings wird der für einen anderen Plattenspieler verwendet. Bitte Hilfe.
mfg

Antworten

  • ChristianChristian Administrator admin

    Hallo @Klaus1964, ich frage bei unseren Experten kommende Woche nach.

  • goatygoaty Moderator mod
    • USB ist nicht verwendet, richtig ?
    • Massekabel zwischen PS und VV vorhanden ?
      Grundsätzlich kommt der Brumm von Ausgleichsströmen 50Hz, die dann in den Verstärker eingekoppelt werden (auch magnetisch).
      Optimal wäre halt die Versorgung des VV über Akku, damit das Steckernetzteil als Ursache wegfiele.
  • Hallo goaty
    USB ist nicht verwendet da kein PC dranhängt. Habe probiert über Adapter Stromzufuhr über USB Kabel herzustellen. Hat nicht funktioniert. Muss da was umgeschalten werden am VV? Masse Kabel vorhanden. Welcher Akku würde funktionieren?

  • goatygoaty Moderator mod

    Es sollte doch über USB gehen laut Handbuch ? Ich hab es selber nicht, würde aber eine USB Powerbank probieren, falls vorhanden.
    Zusätzlich gibt es noch Massefilter, die man zwischen die chinch Verbindung schalten kann, was auch Recht günstig ist und einen Versuch wert wäre.
    Gruß

  • Hallo @Klaus1964 ,
    meist schließt diese Fehlerbeschreibung auf ein Massebrummen. Welchen Stromanschluß besitzt der 2. VV? Wird dieser auch mit einem Netzteil betrieben oder hat dieser ein innen liegendes Netzteil? An welchen Gerät wird der Ausgang des VV angeschlossen? Wurde zu diesem Gerät auch eine Masseverbindung hergestellt? Es kann jede Powerbank genutzt werden, die mindest 500 mA Strom ausgeben kann. Bei dem VV muss nichts umgestellt werden um diesen über USB zu betreiben. Sollten an der Installation Empfangsgeräte(TV/Radio) beteiligt sein, könnte man hier versuchen das Antennenkabel kurzfristig zu entfernen. Oft kommt das Brummen aus der Antennendose. Sollte dies der Fall sein kann man mit einem Mantelstromfilter Abhilfe schaffen.

    Ich hoffe eine Tipps gegeben zu haben und wünsche einen angenehmen Abend.

    Liebe Grüße
    Andreas_Conrad

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.