Warum gibt es für den Batterietester BT 501 keine Erklärung zu den Innenwiderständen?

wolfgang30wolfgang30 Member
bearbeitet Dezember 2020 in Vorschläge & Feedback

Der VOLTCRAFT Batterietester BT-501 gibt die Spannung und den Leistungsprozentsatz aus. Soweit so gut. Es wird auch der Innenwiderstand angezeigt. Jedoch haben viele Batterien beim Messen den selben Spannungsstand und Leistungsprozentsatz , aber unterschiedliche Widerstandswerte. Wie sind bei gleichen Spannungswerten die unterschiedlichen Widerstandswerte zu interpretieren? Hierzu sagt die Bedienungsanleitung einfach gar nichts.

Antworten

  • goatygoaty Moderator mod

    Das ist vermutlich der Innenwiderstand.
    Je höher der ist, desto geringer ist der Strom der maximal entnommen werden kann.
    Es sagt erstmal nichts aus wie gut der Akku/Batterie ist.
    Aber je nach Verwendungszweck kann ein zu hoher Innenwiderstand die Zelle als ungeeignet für die Anwendung machen.
    Z.b. in einem Handstaubsauger funktionieren nur hochstromfähige Akkus, weil der Motor nicht läuft wenn der Innenwiderstand zu hoch ist.

  • Die Antwort stellt mich leider nicht zufrieden. Mir geht esdarum eine klare Interpretation von gemesenen Innenwiderstandswerten zu bekommen. Ich verstehe das als eine Erweiterung zur Bedienungsanleitung. Es geht nicht um wenn und aber, oder vielleicht. Wenn ich z.B. zwei CR2032 oder CR123A Batterien messe, mir das Gerät jeweils zwei gleiche Spannungswerte, aber unterschiedliche Innenwiderstände anzeigt, dann will ich wissen, wie ich diese einzuordnen habe.

    Es kann doch nicht sein, dass man ein Messgerät liefert und zu einem Messbereich in der Bedienungsanleitung nicht ein Wort verliert.
    An wen muss ich mich bei Fa. Conrad als Hersteller wenden?

    Vielen dank und viele Grüße
    Wolfgang

  • goatygoaty Moderator mod

    Das ist leider heute häufig so, daß die Bedienungsanleitungen aus dem Chinesischen übersetzt unvollständige Informationen enthalten. Muß halt alles immer billiger und schneller gehen. Vielen Dank an unseren Turbokapitalismus.

    Vielleicht kann @Christian noch deine Unzufriedenheit/Beschwerde aufnehmen ?

    Nochmal zum Innenwiderstand: Wenn es zwei gleiche Batterien/Akkus sind mit gleichem Ladezustand, dann würde ich eine Batterie/Akku mit höherem Innenwiderstand als "schlechter" bezeichnen. Das sagt aber leider garnichts darüber aus, ob die Zelle in der Anwendung noch benutzbar ist oder nicht.

    Es gibt z.B. diese Spezialbatterien in Feuermeldern, die haben im Neuzustand so etwa 1kOhm Innenwiderstand. Das ist aber ok, weil der Rauchmelder nur winzige Ströme braucht.

    Gruß

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.