Probleme mit Firmware beim Digital-Oszilloskop Voltcraft DSO-1084E

BerndWBerndW Member
bearbeitet Dezember 2020 in Fehlersuche

Ich habe vorgestern ein gebrauchtes Voltcraft DSO-1084E gekauft.

Leider gibt es nur Fehlermeldungen beim Start:
_> *** System is not shut down properly last time ,

  • please select the start-up mode
  • Press F1 to reboot the system
  • Press F2 to recover the system
  • Press F3 to update the recover partition
  • Press F4 to back up the system(For developers)**

Reaktionen des DSOs auf die Antworten:
Drücken von F1: system is rebooting --> Es erscheint der Name "Voltcraft" und nichts geht mehr.
Drücken von F2: System recovery will reset the oscilloscope back to the factory default setting
Press F1 to confirm
Press F2 to return
Drücken von F1: Operation failed! --> Es erscheint wieder das vorherige Auswahlbild
Drücken von F3: Operation failed! --> Es erscheint wieder das vorherige Auswahlbild
Drücken von F4: System is backing up! Please do not turn off the power
Operation failed! --> Es erscheint wieder das vorherige Auswahlbild

Ich habe IO Control heruntergeladen, aber Keysight Connection Expert auf meinem Rechner findet das DSO nicht auf dem USB-Anschluß.

Ich habe dso4kb_20200529.upk heruntergeladen und auf einen Stick gespeichert, den ich vor DSO Start und wahlweise auch nach DSO Start in den USB Schlitz vom DSO geschoben habe.

Es erfolgte keine geänderte Reaktion des DSOs.

Kann mir bitte bitte jemand weiterhelfen?

Getaggt:

Antworten

  • goatygoaty Moderator mod
    bearbeitet Dezember 2020

    Hab ich schon einige Voltcraft Oszilloskope (Hersteller meist Hantek) gesehen die verkauft wurden mit "Software startet nicht".
    Scheint die Firmware ist korrupt. Entweder man schafft es noch per USB ein Update zu machen, oder man muß das Gerät öffnen und versuchen das Betriebssystem/Firmware neu zu flashen. Manchmal per JTAG, manchmal gibt es USB im Innern oder eine Micro-SD Karte.
    Leider ist es nicht einfach an die Firmware zu kommen. Die Hersteller sind nicht immer sehr großzügig was das angeht.

    Hier wird auch etwas über die Scopes diskutiert, vielleicht eine Anregung:
    https://www.mikrocontroller.net/topic/289260

    Und hier sieht auch vielversprechend aus:
    https://www.mikrocontroller.net/topic/474121

    Da gehts richtig zur Sache:
    https://www.eevblog.com/forum/testgear/voltcraft-dso-1084e-(hantek-dso4084b)-stuck-at-boot-screen/

  • BerndWBerndW Member

    @Christian: Danke, ja, ich gebe auch gerne das DSO an den technischen Kundendienst (in Hannover) zur Reparatur ab. Für mich ist das DSO ein Werkzeug und kein Patient. Meinst du, dass es dort repariert werden kann?
    @goaty: Danke für deine Hilfe! Über USB komme ich da leider nicht rein. "Neu flashen" ist wahrscheinlich erforderlich und zu viel Arbeit für mich Laien. Ich werde wohl noch einmal in die Tasche greifen und das bei den "Conradianern" machen lassen, falls möglich. Ich wollte das Gerät nur als schnelles Werkzeug nutzen und habe Weihnachten auch noch anderes zu tun. :)
    Euch auch noch ein sinniges und virenfreies Fest.

  • BerndWBerndW Member


    Ich habe es doch einmal aufgeschraubt: Fehlt dort eine Speicherkarte?
    Welche Karte gehört dort hinein und was muss die Karte enthalten?

  • ChristianChristian Administrator admin
    bearbeitet Dezember 2020

    Hallo @BerndW, lass uns kurz abwarten, was die Kollegen vom technischen Kundendienst beitragen können. Ich habe kurz noch das ausführliche Manual (Englisch) herausgesucht. Von einem Memory Slot ist dort nach kurzem Überfliegen nicht die Rede. Ist der denn frei zugänglich? Eine Reparaturanfrage sollte möglich.

  • BerndWBerndW Member

    Der ist nicht frei zugänglich, aber vorhanden. Vorher ist das Gerät zu zerlegen. Der Speicherslot ist im Manual auf S. 76 zu sehen, rechts unten auf dem Board. Die Aufnahme im Manual ist leider unscharf, aber ich fürchte, es ist eine Karte zu sehen.

  • Hallo @BerndW, hierbei kann keine Ferndiagnose vorgenommen werden. Es wäre doch die beste Wahl das Gerät einmal abzugeben.

  • BerndWBerndW Member

    Hallo @Siegfried_Conrad. Ich habe die "beste Wahl" gewählt und jetzt muss ich 5 Wochen warten. Aber das liegt nicht am Conrad-REPAIR CENTRE in Hannover, das wissen wir alle. Wäre nett, wenn sich ihre Kollegen nach der COVID19 - Pause und bei neuer Erkenntnislage hier im @YOURSIDE uns alle dazu aufklären würden. Jetziges Ergebnis: Besser wäre es gewesen bei CONRAD neu zu kaufen. :s

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.