Beschwerde über die Diskriminierung von Privatkunden, ...die Zweite.

WernerFWernerF Member
bearbeitet 4. Januar in Vorschläge & Feedback

Beschwerde über die Diskriminierung von Privatkunden
denn heute war das Fass am überlaufen.
Ein USB-Adapter ist nur für Firmenkunden lieferbar.
Und kein Vergleichsstück für Privatkunden.

Und das geht gar nicht mehr.

Das müsst ihr unbedingt ändern.

Auch wenn man auf eurer Internetseite einen Suchbegriff eingibt, da kommen Sachen,
das ist oft zum Lachen, wenn es nicht so ärgerlich wäre.
Die müsst ihr unbedingt ändern, sonst laufen euch die Kunden weg.

Und ich bin ja nicht der einzige .....

Beschwerde eines Kunden vom 18. Dezember die ich gerade gefunden hatte und der ich mich nur vollkommen anschliessen kann und die dann auch so übernommen habe:

  1. Dezember
    Der Versuch, notwendige Produkte bei Conrad im Online-Shopzu bestellen wird von mal zu mal frustrierender.

Für Nicht-Geschäftskunden scheint es wohl nur erlaubt zu sein, Unterhaltungselektronik oder ähnliches zu kaufen, ein Großteil der Ware die ich kaufen wollte (zusammen mit "frei" erhältlichen Sachen) ist mit "nur für Firmenkunden" versehen. Ich kann das ja in einem gewissen Rahmen für Dinge verstehen, die nur in großen Mengen am Stück verkauft werden oder nur von Fachpersonal verwendet werden dürfen, aber Akkus für Elektrowerkzeuge?!? Haben sie schon einmal was von HEIMWERKERN gehört?

Es ist schlichtweg unverschämt wie viele Waren im frei zugänglichen Online-Shop beworben und ausgestellt werden, dann aber nicht frei verkäuflich sind.
Was das ganze noch schlimmer macht: Beim Betreten des Shops wird man gebeten anzugeben, ob man Privat- oder Geschäftkunde ist, der Shop ist aber vollkommen unfähig, irgendeine Art von Filter zur Verfügung zu stellen, damit ich als Privatkunde nicht alles andere auch in Suche und Angebot sehen kann/muss.
So darf ich mich jedes Mal durch die schöne bunte und lange Liste an tollen Artikeln wühlen, nur um dann bei einem interessanten Artikel mit "Nur für Firmenkunden erhätllich" die Bestellung wieder enttäuscht abbrechen zu müssen!

Ich habe viele Jahre lang gerne bei Conrad eingekauft, im Laden und manches auch online. Bei einer solch zweitklassigen Behandlung verliere ich jetzt aber wirklich die Lust daran. Auf nummerwiedersehen, Conrad. Die Konkurrenz freut sich bestimmt über Kundenzuwachs!

Kommentare

 Administrator admin
16. Dezember

Hallo . nehmen wir als konstruktive Kritik an, danke. Selbstverständlich möchten wir dich gern als Kunden behalten. Prinzipiell wurde das Angebot ja nur über den Marketplace zusätzlich erweitert für Geschäftskunden. Deinen Hinweis zum Auswahlfeld nehme ich ganz sicher mit.


16. Dezember


Das mit dem Marketplace mag so sein und prinzipiell stimmen.
Wie es gemacht wurde ist jedoch vollkommen unverständlich und intransparent.
Für den gewöhnlichen Gelegenheitskunden/Shop-Browser ist das auftretende und verkaufende Unternehmen erst einmal "Conrad". Dass hier ebay- oder amazonmäßig jedoch ebenfalls eine Art "Händerplattform" mitmischt ist
1. Überhaupt nicht ersichtlich und im Shop nirgends prominent erklärt.
2. Erst einmal vom reinen Verständnis her vollkommen unabhängig von der Trennung Firmenkunde / Privatkunde. Was interessiert mich als Kunden, wer genau Supplier ist, solange die Sachen über "Conrad" verkauft werden?
Ich bin übrigens hier im Forum nicht der erste, der das erwähnt, schreibt oder sich darüber beschwert. Die Idee, den Marketplace einfach nur so undokumentiert als Quelle für Waren in den Shop zu mischen ist schon ziemlich fragwürdig und verwirrend. Daher ist das vorhandene Filter über den Verkäufer auch nicht klar erkennbar der Trennung Privat/Geschäft zuordbar, vor allem nicht für gelegentliche Besucher, die einfach nur die Waren nach ihren Zielkriterien durchsuchen und etwas bestellen möchten.
Gibt es denn auf Ihrer Seite niemanden, der dieses Konzept und die Repräsentation der UI einmal mit einer kleinen Testgruppe von nicht engeweihten hat erproben lassen?
Ich bin selbst Entwickler und muss sagen, dass Ihre Human Factor-Abteilung, sofern vorhandenen, bei diesem Bedienungskonzept offensichtlich entweder ignoriert oder niemals beratend aktiv wurde.

Ich:
Ich könnte die missliche Situation nicht besser beschreiben .
Bekanntlich gibt es andere Internethändler aus dem Ausland, da möchte ich aber nicht kaufen
Aber ich bin langjähriger Kunde bei Conrad und möchte es auch bleiben.
Bleibt einfach konkurrenzfähig gegen die großen Giganten im Internet !
Macht was, aber bald.

Antworten

  • ChristianChristian Administrator admin

    Hallo @WernerF, ja, nehme ich noch mal ganz beherzt mit ins neue Jahr, versprochen! Wir können gern über diesen Thread im Gespräch bleiben.

  • WernerFWernerF Member

    Tut mir leid dass ich hier im Forum Dampf ablassen musste.
    Aber direkt bei Conrad.de fand ich auch nach langem Suchen keinen direkten Ansprechpartner.
    Auch diese Seite war nicht leicht zu finden.
    Aber ... ,
    schon mal danke im voraus,
    Werner

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.