Welchen Netzwerkspeicher (NAS) für private Nutzung könnt ihr empfehlen?

Chris8488Chris8488 Member
bearbeitet 15. Januar in Computer & Zubehör

Hallo
Ich suche nach einem Netzwerkspeicher für Zuhause um hauptsächlich Fotos zu speichern.
Eher komplett Gerät oder Leergehäuse und die Platten separat zu kaufen?
Lautstärke und Stromverbrauch?!

Beste Antwort

  • ChristianChristian Administrator admin
    Antwort ✓

    Hallo @Chris8488, um primär Fotos zu speichern, ist grundsätzlich weniger Rechenpower nötig. Ich empfehle ein 2-Bay-NAS mit zwei Festplatteneinschüben, da du so in der Regel die zweite Platte als Backup der ersten nutzen kannst. Viele Nutzer kaufen gern Gehäuse und Festplatten getrennt, um mehr Kontrolle zu haben, es spricht aber auch nichts gegen ein Komplettpaket. Festplatten für den stromsparenden 24h-Betrieb sind als solche gekennzeichnet. Es gibt zudem besonders leise NAS-Gehäuse.

Antworten

  • Chris8488Chris8488 Member
    bearbeitet 4. Januar

    super danke für die schnelle info.
    ich werde mich warscheinlich für WD My Cloud™ EX2 Ultra Cloud Speichergerät 8 TB 2 Bay Business Cloud, bestückt mit 2x 4TB WD RED WDBVBZ0080JCH-EESN entscheiden.

  • ChristianChristian Administrator admin

    Hallo @Chris8488, dann viel Erfolg bei der Einrichtung. Noch als kurzer Ausblick: Moderne NAS-Speicher erlauben in der Regel auch den Zugriff auf die Daten von unterwegs - also von außerhalb deines Heimnetzwerks. So realisierst du quasi deine eigene Daten-Cloud. Dann muss aber auch die Sicherheit im Auge behalten werden. Wenn dieses Feature nicht gewünscht ist, einfach in den Routereinstellungen festlegen, dass ein Zugriff von außerhalb deines Netzwerkes nicht möglich ist.

  • rcon66rcon66 Member
    bearbeitet 6. Januar

    Hallo,

    • habe auch eine Frage zu diesem Thema, daher klinke ich mich mal ein ...
      Möchte mir ebenfalls ein NAS-Desktop zulegen und tendiere zur Sinology DS220j; hierfür habe ich mir bei Conrad zur doppelten SSD-Bestückung die Samsung 860 PRO 1 TB Interne SATA SSD MZ-76P1T0B/EU herausgesuct , welche in der Rubrik 'Technische Daten' mit 'NAS-tauglich' eingestuft ist.
      Auf der Synology-Kompatibilitätsseite ist aber auch die Samsung 860 Evo ( MZ-76E) aufgeführt, diese hat aber bei Conrad diesen Zusatz nicht -
      was bedeutet nun diese Klassifizierung und wie relevant ist diese wirklich ?

    Vielen Dank schon mal vorab für eine erschöpfende Antwort ...
    VG

  • ChristianChristian Administrator admin
    bearbeitet 6. Januar

    Hallo @rcon66, die PRO-Serie ist schlecht leistungsfähiger und langlebiger, die EVO-Serie hat das bessere Preis-Leistungsverhältnis und sollte für den Privatgebrauch genügen. Weiterführende Typenbezeichnungen (MZ-76E) tragen beide.

    Samsung 860 PRO 1 TB Interne SATA SSD 6.35 cm (2.5 Zoll) SATA 6 Gb/s Retail MZ-76P1T0B/EU
    Samsung 860 EVO 1 TB Interne SATA SSD 6.35 cm (2.5 Zoll) SATA 6 Gb/s Retail MZ-76E1T0B/EU

  • rcon66rcon66 Member

    Hallo @Christian,

    • danke für die kurzfristige Antwort; das heisst im Umkehrschluss, dass die Evo eigentlich nicht im 24/7-Betrieb gefahren werden soll - gilt dies eigentlich generell bei Festplatten für den Privatgebrauch ?
      -> es wäre also dann ein nächtliches Runterfahren des NAS angesagt ?
  • rcon66rcon66 Member

    -Nachtrag @Christian -
    Du hast ja oben in der Antwort @Chris8488 bereits erwähnt, dass Platten für den 24h-Betrieb speziell dafür gekennzeichnet sind - kannst Du mir bitte diesbez. mal ein Bsp. nennen, an welchem man das sehen kann ? Habe ein solches nicht gefunden ...

  • Chris8488Chris8488 Member

    @Christian schrieb:
    Hallo @Chris8488, dann viel Erfolg bei der Einrichtung. Noch als kurzer Ausblick: Moderne NAS-Speicher erlauben in der Regel auch den Zugriff auf die Daten von unterwegs - also von außerhalb deines Heimnetzwerks. So realisierst du quasi deine eigene Daten-Cloud. Dann muss aber auch die Sicherheit im Auge behalten werden. Wenn dieses Feature nicht gewünscht ist, einfach in den Routereinstellungen festlegen, dass ein Zugriff von außerhalb deines Netzwerkes nicht möglich ist.

    @Christian
    sauper danke dir. ja habe ich gelesen aber will es vorerst mal nur für zuhause einrichten.
    schöne woche noch

  • ChristianChristian Administrator admin
    bearbeitet 6. Januar

    Hallo @rcon, viele Hersteller haben eine entsprechende Linie im Programm, z.B. WD Red von Wester Digital. Ich würde aus dem Bauch sagen, dass es eine wertige SSD sein sollte , sagen wir mal nicht unter 100 €. Und im Zweifel natürlich auf das Merkmal NAS-tauglich achten, dann sollte alles passen, da die NAS-Geräte die Qualität der Speicher auch überwachen. In der Regel will man sein 24 Stunden laufen lassen.

  • rcon66rcon66 Member

    Hallo @Christian,

    • vielen Dank, war Alles sehr aufschlussreich !
      Bis zum nächsten Mal und ein schönes WE ...
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.