Suche Dimmer-Lösung für Niedervolt-Halogen-Deckenlampe (Trafo im Deckenteil)

BiscottiBiscotti Member
bearbeitet 11. Januar in Ich suche dieses Teil

Ich möchte am Ausgang (230V) von meiner Deckenlampe ein, mit Fernbedienung, dimmbares Modul zwischenschalten, da die Lampe von 3 verschiedenen Schaltern im Raum zu bedienen ist.
Daher möchte ich die Lampe (Halogen mit Trafo im Deckenteil), wenn sie an ist, dimmen können.
Welches Teil brauche ich?

Antworten

  • ChristianChristian Administrator admin
    bearbeitet 4. Januar

    Hallo @Biscotti, es handelt sich also um ein Niedervolt-Halogen-Leuchtmittel (12 V) und der Trafo ist mit in der Lampe verbaut? Wie viel Leistung in Watt insgesamt? Kannst du uns zum Trafo mehr Infos geben - hier ist meines Wissens eine Abstimmung nötig. Kannst du dir auch vorstellen, die Wandschalter durch entsprechende Funk-Wand-Dimmschalter zu ersetzen? @Michael_conrad, könntest du hier übernehmen? Danke.

  • BiscottiBiscotti Member

    Hallo Christian / @Michael_conrad , ja in der Lampe ist ein Niedervolt-Trafo von Anchorn (Model: AET-3352R1) 35-105W ,
    die Hallogenlämpchen sind 2 Stk a 20 Watt . Ich dachte nicht die Wandschalter zu wechseln, da das 3 Wippschalter sind, die ein Relais im Sicherungskasten auslösen. Hier noch ein Bild vom Trafo in der Lampe

  • Michael_conradMichael_conrad Member ✭✭✭

    Hallo @Biscotti,
    sind die 3 Schalter auch wirklich Schalter oder vielleicht Wipptaster die im Keller ein Stromstossrelais schalten?
    Wenn letzteres der Fall ist so wäre der Eltako 21100830 Dimmer der richtige. Den passenden Trafo suche ich dann noch heraus.
    Grüsse aus dem Norden
    Michael

  • BiscottiBiscotti Member

    Ja, ich glaube das ist ein Stromstossrelais (s.Bild). Ich wollte allerdings nicht unbedingt an den Sicherungskasten ran und dachte daher nur ein Teil an den Deckenausgang, bzw. in die Decke, mit Fernbedienung zu setzen

  • Michael_conradMichael_conrad Member ✭✭✭

    Hallo @Biscotti,
    hier mein Vorschlag:
    Einen RSL Dimmaktor um ihn in die Lampe vor das Vorschaltgerät einzubauen.
    Drei RSL Wandtaster zum Austausch der vorhandenen Schalter.
    Dabei muss sichergestellt werden, das die Stromversorgung zum Dimmer immer gegeben ist. Hierbei muss im Sicherungskasten die entsprechende Kontakte miteinander verbunden werden. Im Falle des Relais auf dem Foto sind das die Kontakte 1+2.
    Sollte der Trafo stark brummen oder nicht funktionieren so ist das Dimmen ohne Austausch nicht möglich.
    Doch Vorsicht! Es liegen 230V an und das ist nicht ganz ohne Gefahr. Also die entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen treffen. Die zu beachtenden VDE-Vorschriften sind VDE 0100, VDE 0550/0551, VDE 0700,VDE 0711 und VDE 0860.
    Ich hoffe weitergeholfen zu haben.
    Mit freundlichem Gruß aus dem Norden
    Michael

  • BiscottiBiscotti Member
    bearbeitet 11. Januar

    Hallo @Michael_conrad ,
    danke für deinen Vorschlag, aber gibt es denn keine Lösung bei der man die Schalter und das Relais so lassen kann und nur den Lampenausgang und Trafo bearbeitet? LG

  • Michael_conradMichael_conrad Member ✭✭✭

    Hallo @Biscotti,
    der Aktor Eltako 61100802 kann laut Anleitung durch schnelles ein und ausschalten durch die vorhandenen Schalter reagieren. Voraussetzung ist hier, das an der Lampe eine nicht geschaltete Phase, als Betriebsspannung, zur Verfügung steht. Gesteuert wird dann über die geschaltete Phase.

    Ansonsten sehe ich nur noch die Möglichkeit einen RSL Wandtaster, an Stelle der drei Wandtaster, zu benutzen um die Lampen von einer Stelle aus zu dimmen. Leider kann ich nicht sagen wie der Dimmaktor auf eine nicht vorhandene Betriebsspannung reagiert. Die Verbindung zum Taster wird erhalten bleiben aber es kann sein das die Helligkeit der Lampen nicht gespeichert wird. So leuchten die Lampen dann mit voller Kraft und es wird mit dem separaten Taster gedimmt.
    LG aus dem Norden

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.