Der Digitalisierer Elgato Video Capture funktioniert bei SVHS-Videos nicht

hornunghornung Member
bearbeitet 14. Februar in Foto, Video & Audio

Der Digitalisierer (Grabber) Elgato Video Capture von Conrad funktioniert beim digitalisieren von S-VHS-Videos auf/mit Windows 10, 64 bit, nicht. Es wurde die originale Download-Software und der Download-Treiber verwendet.
JPG 2 ist ein Foto von der Wiedergabe des S-VHS auf dem TV. Die Wiedergabe ist ungestört.
JPG 1 ist ein Schnappschuß von der Wiedergabe auf dem Elgato-Monitor nach der Digitalisierung. Die Wiedergabe ist stark gestört, unbrauchbar.
Manche Szenen werden vom Elgato buchstäblich zu Schnitzeln und Geisterbildern zerhackt. Das ist besonders der Fall bei Szenen mit schnellen Bildbewegungen.
Nach dem jetzigen Stand sage ich, der Egato Video Capture ist zur Digitalisierung von S-VHS Schrott.
Wer hat Erfahrung mit dem Elgato-Grabber, insbesondere mit der Digitalisierung von S-VHS ?

Antworten

  • ChristianChristian Administrator admin

    Hallo @hornung, ich habe diesbezüglich beim Hersteller anfragen lassen. Lass uns doch mal deren Antwort abwarten.

  • ChristianChristian Administrator admin

    Hallo @hornung, anbei das Feedback:

    Es handelt sich hierbei um kein allgemeines Problem. Zur weiteren Diagnose bitte diese Schritte durchlaufen:
    1. Welche Videoquelle wird genau verwendet?
    2. Wurde eine Gegenprüfung mit einem weiteren Gerät, z.B. einem DVD-Player, vorgenommen?
    3. Wurde eine Aufnahme mit Hilfe von OBS Studio probiert?
    4. Wurde der TV-Standard testweise umgestellt? Siehe hier.

  • hornunghornung Member

    Hallo Christian,
    danke für Ihr Feedback.
    Zu 1.
    Quelle ist Videorecorder Panasonic NV-HS800 S-VHS HiFi. Band ist BASF EMTEC S-VHS 180 Professional
    Die Fehlfunktionen des Elgato wurde beim Abspielen von Original Kamerakassetten mit anderem Inhalt zwecks Test genauso festgestellt
    Zu 2.
    Gegenprüfung ist nicht möglich weil kein weiteres Equipment mit S-VHS Ausgang existiert
    Zu 3.
    OBS kenne ich nicht. Versucht habe ich es mit Movavi Video Suite 2020. Ist fehlgeschlagen weil kein Audio-Signal kommt, obwohl der Elgato-Grabber vom System und vom Programm ohne Fehlermeldung erkannt wurde.
    Zu 4.
    Der TV-Standart war PAL und wurde selbstverständlich nicht umgestellt. Video wurde selbstverständlich auf S-VHS-Eingang gegeben

    Der Hilfe-Artikel von Elgato "Windows: Bad video quality...." spricht ja Bände. Hier wird eingeräumt/zugegeben, dass es eine Menge Schierigkeiten mit europäischen Video-Standarts geben kann.
    Generell erkläre ich aber, dass ich ein normaler Kunde bin, der nicht dazu da ist, Hard- oder Softwreprobleme von Elgato zu lösen. Ich habe mich auf die Elgato-, bzw. Conrad-Werbung und -Beschreibung verlasssen, dass ich mit dem Elgato Videosignale im S-VHS-Format einfach und unkompliziert digitalisieren kann. Das ist nicht der Fall und das brauche ich auch nicht weiter zu beweisen und zu diskutieren.
    Ich gebe den Grabber als Garantiefall in der Originalverpackung an Conrad zurück und bitte um eine Gutschrift.
    Unanhängig davon möchte ich meine Bänder natürlich weiter digitalisieren und bitte Sie, mir dazu einen tauglichen Grabber aus ihrem Angebot zu empfehlen.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Friedrich Hornung, Dipl.- Ing.

  • ChristianChristian Administrator admin
    bearbeitet 13. Februar

    Hallo @hornung, fair enough, hier die Infos zu Rücksendungen im Gewährleistungsfall. Ich habe letztens den Renkforce RF-GR2 Video Grabber getestet und fand die Handhabung sehr solide. Ggf. wäre dann noch ein Adapter CINCH auf S-VHS nötig.

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.