Plane sternenförmige Lichtinstallation mit LED-Streifen

ResetknopfResetknopf Member
bearbeitet 23. Februar in Ich suche dieses Teil

Guten Tag,

ich benötige eine Beratung für die Auswahl der benötigten Teile für eine Lichtinstallation mit LED-Streifen in einem Innenraum. Ich würde wahrscheinlich erst einmal 5 m Streifenlänge vorsehen. Lässt sich eine 5-m-Rolle in z. B. 5 oder 6 gleich lange Stücke zerteilen?

Es sollen warmweiße Leuchtdioden sein (keine farbigen). Ich würde einen Lichtstrom von insgesamt min. ca. 2500 lm erwarten. Falls es diesbezüglich Varianten gibt, wären mir mehr schwächere Leuchtdioden lieber als wenige in großem Abstand angeordnete Hochleistungs-LEDs. Gibt es auch LED-Streifen mit einem Farbwiedergabeindex über 80?

Die Streifen sollen alle zusammen an einer Steckdose angeschlossen und dimmbar sein. Ein netzseitiger Schalter wäre auch nicht schlecht. Eine Fernbedienung benötige ich nicht. Gut wäre, wenn das Netzteil die Option bietet, nachträglich auch noch 1...2 weitere Stücke Lichtstreifen gleichen Typs und gleicher Länge anzuschließen. Etwas Leistungsreserve sollte also nach Möglichkeit vorhanden sein.

Die Enden der einzelnen Streifen befinden sich ca. 5 cm auseinander. Sie würden vermutlich mit einzelnen Kabeln an das Netzteil angeschlossen werden - oder mit einem gemeinsamen Zuleitungskabel für alle und kurzen Verbindungskabeln untereinander?

Mit welchen genauen Einzelkomponenten lassen sich diese Vorgaben umsetzen?

  • Netzteil mit Dimmer,
  • Verbindungskabel,
  • LED-Streifen,

Beste Antwort

Antworten

  • Vielen Dank für Ihre Recherche und die Empfehlungen.
    Ich habe mir die Sachen angesehen und nun ein paar Rückfragen:

    Netzteil: Tut es da ein beliebiges, was die richtige Ausgangsspannung und genügend Leistung liefert, oder gibt es noch etwas zu beachten? Ein Netzteil, das eine für LEDs passende Dimmfunktion integriert hat, wäre wahrscheinlich günstiger. Das genannte Gerät soll zwar laut Conrad-Beschreibung dimmbar sein; im Datenblatt ist davon jedoch keine Rede.

    Dimmer: Es müsste ein separates kleines gehäustes Gerät sein, keines zum Einbauen in die Wand. Vom Prinzip in der Art wie das Netzteil (wenn es kein Netzteil mit Dimmfunktion gibt). Am besten mit einem Drehknopf zum Dimmen.

    Verbinder: Die einzelnen LED-Streifen (d. h. der zerteilte 5-m-Streifen) sollen nicht kettenförmig aneinander geschaltet werden, sondern sternförmig an einer Stelle gespeist und jeweils nur an einem Ende angeschlossen. Satt dafür Verbindungskabel mit Verzweigung zu benutzen, ist es vermutlich einfacher, alle Streifen mit einem Stück Kabel zu versehen und die 5 Kabel am Netzteil/Dimmer anzuklemmen.

    Preis: Ich habe mir bei diesem Vorhaben eigentlich eine preiswerte Bastellösung vorgestellt. Nun kosten die empfohlenen Bauteile aber insgesamt ca. 170 €. Für das Geld gibt es anscheinend auch schon fertige Leuchten. Wenn ich drei von denen kaufe
    https://www.conrad.de/de/p/leuchtendirekt-bella-11785-55-led-stehlampe-13-w-stahl-1841995.html
    (beliebiges Beispiel), habe ich dann nicht ungefähr das gleiche Licht für unter 100 €? Ist das, was Sie zusammengestellt haben, besser oder etwas besonderes? Ich will zwar keine Sachen, die billig weil schlecht sind, aber hier kommt schon unerwartet viel zusammen.

  • ChristianChristian Administrator admin

    Hallo @Resetknopf, ich würde schon auf den richtigen LED-Treiber mit Konstantspannung setzen. Wenn du mit drei Stehleuchten gut bedient bist, ist das eine gute Option. Ein Colour Rendering Index (CRI) von 90 beim Barthelme Basic 51540228 ist aber ein sehr hoher Wert, ergo von hoher Qualität, was meines Erachtens den Preis rechtfertigt. Egal ob DIY oder Fertigprodukt solltest du die Frage, wie wichtig dir hochwertig wirkendes Licht ist, vor dem Kauf klären. Wenn du dich für DIY entschieden hast, kannst du Michael gern noch mal nach einem alternativen Dimmer fragen.

  • Ich verstehe es trotzdem nicht. Mit den 5 m Streifen erhält man 3600 lm. Mit 4-5 von denen
    https://www.conrad.de/de/p/osram-4058075813687-led-eek-a-a-e-e27-gluehlampenform-8-w-60-w-warmweiss-x-l-60-mm-x-105-mm-filament-1-st-1559638.html
    komme ich auf den gleichen Lichtstrom. Farbwiedergabeindex ist auch 90. Netzteile sind integriert. Kostenpunkt: 32-40 €. Einzig auf die Dimmfunktion müsste ich verzichten oder z. B. mit Einzelschaltern lösen.

    Andere Frage, da auch eine Möglichkeit für mich und anscheinend auch deutlich preiswerter als die Bastellösung mit LED-Streifen:
    Wie findet man in der Kategorie LED-Panels welche mit einem Farbwiedergabeindex von über 80?

  • Michael_conradMichael_conrad Member ✭✭✭

    Hallo @Resetknopf,
    eine Glühlampenform ist kein LED-Band. Ersteres ist ein Massenartikel letzteres nicht ganz so. Wenn auf Besonderheiten Rücksicht genommen werden muss, dann wird es immer mehr zum individuellen Einzelartikel. Es wird zum Unikat, das man selbst geschaffen hat.
    Nun zu der Fragen:

    • In dem entsprechenden Datenblatt kann es erwähnt sein. Wenn nicht, dann beim Hersteller nachschauen . Die Internetadresse steht meist im Datenblatt. Sollte kein Datenblatt vorhanden sein, so muss im Internet nach dem Internetauftritt des Herstellers gesucht werden, um dort das Datenblatt zu finden. Ich gehe davon aus, das die meisten Leuchten einen Ra-Wert von 75-80 haben. Bei Preisen weit unterhalb des Durchschnittes ich Vorsicht geboten.
    • der Mean Well HLG-100H-24B LED-Treiber ist ein Ansteuergerät zur Dimmung von 98 W LED Streifen. Die Leistung ist für 10m LED-Band (7200lm) ausgelegt.
      Dazu wird ein Potentiometer Service 7518 sowie Eltako R91-100-230VAC Schaltrelais und der einsprechende Drehknopf benötigt. Der Schalter vom Potentiometer schaltet das Relais beim Einschalten der Lampe, da die Kontakte des Schalters, im Poti, nicht für den Einschaltstrom von 70A ausgelegt sind. Wenn die Lampe nicht ganz ausgeschaltet werden soll, so kann auf das Relais verzichtet werden. Ein einfacher Schalter tut es dann auch, wenn er für den Einschaltstrom von 70 Ampere ausgelegt ist. Ist dann aber umständlicher zu handhaben.

    Um weitere Hilfestellung zu geben können, benötige ich nähere Informationen.
    In welchem Raum wird die Lichtinstallation benötigt?
    Welche Grundfarbe hat der Raum? Z.B. Farbe der Möbel, der Wände, des Inventars oder einfach ein Foto des Raumes.
    Wo wird die Lichtinstallation angebracht?
    Welchem Zweck dient der Raum?
    Wie soll der Raum wahrgenommen werden?
    Welchen Zweck hat die Beleuchtung?
    Welche Prioritäten werden gesetzt?
    Gruss aus dem Norden
    Michael

  • Danke für Ihre ausführlichen Erläuterungen. Mir wird klar, dass ich anfangs vielleicht nicht so eindeutig beschrieben habe, was ich suche, wie ich dachte. Im Prinzip ist es ganz einfach so etwas:
    https://picture.yatego.com/images/548940e38e52a6.3/big_2b453f340c039697a3ae28a859c5f13e-kqh/set-2660-lumen-5m-led-streifen-600-led-warmwei-mit-dimmer-inkl--netzteil-24v-pro-serie-tv-gs-geprft-von-as-s.jpg
    Das sind LED-Streifen, Netzteil und Dimmer mit Drehknopf, alles anschlussfertig. Nur Verbindungskabel brauche ich noch extra, wenn ich den Streifen auseinanderschneide. Besonderheiten, wenn Sie es so nennen wollen, waren nur der Farbwiedergabeindex > 80 und etwas Leistungsreserve der Stromversorgung. Auf letzteres würde ich aber noch verzichten, wenn ich ein anschlussfertiges Set mit den anderen Merkmalen finde, weil die Stromversorgung wahrscheinlich genau auf die Leistungsaufnahme des Streifens ausgelegt ist.

    Ich suche definitiv kein Unikat. Ich will auch keines selber schaffen und mit Potis, Drehknöpfen dafür und weiteren Einzelteilen eine Schaltung zusammenbauen. Offenbar gibt es ja schon anschlussfertige Lösungen.

    Das ganze soll für ein Wohnzimmer sein, mit weißen Wänden und Möbeln aus hellem Holz. Ich will Ihnen aber nicht die Beleuchtungsplanung auch noch aufbürden. Ein Tipp, wie ich so etwas wie auf dem verlinkten Bild zustande bekomme, ob als zusammenpassende Einzelteile oder Komplettset, für weniger als 170 €, wäre mir erstmal genug.

    Bei den LED-Panel-Leuchten jede einzeln auf der Herstellerseite zu suchen, um den Farbwiedergabeindex ausfindig zu machen, ist natürlich eine überaus zeitraubende Aufgabe bei dutzenden verschiedenen Exemplaren. So wie sich in den anderen Kategorien nach dem Farbwiedergabeindex filtern lässt, müsste das bei den Leuchten auch möglich sein. So, wie es hier gemacht ist, nützt es mir nichts.

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.