Suche Generator und Laderegler für Kleinwindkraftanlage

AlexGrimmAlexGrimm Member
bearbeitet 14. März in Ich suche dieses Teil

Hallo zusammen,
Ich habe im Rahmen einer Studienarbeit ein kleines Windrad entwickelt (Rotorblattlänge ca. 0,25m). Dieses Windrad soll möglichst eine Powerbank, ein Handy oder Ähnliches laden. Nach meiner Berechnung erzeugt es bei 5 m/s ca. 6W (1140 U/min), bei 10m/s ca. 45W (2250 U/min). Im Realen werden die Werte vermutlich etwas niedriger liegen. Könnt ihr mir sagen welche Generatoren und Laderegler ich dafür verwenden kann ?
Vielen Dank im vorraus!

Beste Antwort

  • Michael_conradMichael_conrad Member ✭✭✭
    Antwort ✓

    Hallo @AlexGrimm,
    ich denke das ein Motor nicht gerade effizient als Generator eingesetzt werden kann. Für die Demonstration geht es noch. Daher habe ich in dem Thread den kleinen Motor empfohlen.
    Wie wäre es mit einer der Universalmotoren oder den Automodellmotoren. Natürlich darf eine Übersetzung nicht fehlen.
    Als Abwärtsregler wäre der MAKERFACTORY Spannungsregler MF-6402402, mit einen Wirkungsgrad von >90%, denkbar. Die Ausgangsspannung ist auf 5V ein zu stellen, um direkt auf den USB-Stecker zu gehen.
    Als Aufwärtsregler ist der MAKERFACTORY Spannungsregler MF-6402396 gedacht, falls ein Motor gefunden wird der unter 5 Volt liefert.
    Was für ein Anfangsdrehmoment kann eigentlich das Windrad aufbringen? Gerade einige Modellautomotoren benötigen, durch die starken Magnete, eine höheres Leerlauf-Drehmoment um zu drehen.
    Gruss aus dem Norden
    Michael

Antworten

  • ChristianChristian Administrator admin
    bearbeitet 14. März

    Hallo @AlexGrimm, in diesem Thread haben wir den Igarashi 3020-495-GFV-3 Elektromotor empfohlen. Laderegler haben wir dir zu weiteren Filterung schon mal vorsortiert.

  • AlexGrimmAlexGrimm Member

    Hallo @Christian, vielen Dank! Der Igarashi hat nur eine Abgabeleistung von 0,9 W, ist das für die zu erwartende Leistung nicht etwas wenig ? Außerdem wundert mich die Last-Drehzahl, die ist mit 3500 viel höher als die Drehzahl des Windrades, macht das nix ?

  • AlexGrimmAlexGrimm Member

    Hallo @Michael_conrad,
    das Anfangsdrehmoment wird so grob überschlagen ungefähr bei 50 Nmm liegen (GewichtRadius/2g).
    Ich hätte den https://www.conrad.de/de/p/motraxx-sr540sh-4562s-67-universal-brushed-elektromotor-5800-u-min-244457.html genommen, dieser liefert ja zwischen 4,5 und 12V. Hier hätte ich nur den MAKERFACTORY Spannungsregler MF-6402402 verbaut. Geht dass obwohl er auch 4,5V liefern kann ? Für die richtige Drehzahl hätte ich dann noch eine Übersetzung von 1 zu 5 vorgesehen. Macht das so Sinn ?

  • Michael_conradMichael_conrad Member ✭✭✭

    Hallo @AlexGrimm,
    nachdem mein Internet wieder funktioniert hier die Antwort:
    Es ist einer der Motoren die ein gewisses Drehmoment im Ruhezustand benötigen um die Achse zu drehen. Der Wert von 50 Nmm wird aber dafür nicht benötigt. Es ist weniger. Ich bin eher ein vorsichtiger Mensch ;) Der Spannungsregler ist auch i.O. und mit der Übersetzung wird es wohl klappen.
    Ich wünsche viel Erfolg mit dem Projekt. Poste doch mal wie es gegangen ist.
    Gruß aus dem Norden
    Michael

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.