Bluetooth-Sender Renkforce RF-BTHP-100 (am TV) koppelt nicht mit BT-Ohrhörern

BlumenauerBlumenauer Member
bearbeitet 17. März in Multimedia & Gaming

Hallo ,
Ich wollte den Ton vom Fernseher mit Maginon BIK-3 bzw. dem Hörgerät verbinden, egal welche Eingangsquelle ich auch nutze, ich erhalte keine Verbindung mit den Geräten, auch leuchtet der Indikator nicht auf. Die Ohrhörer sind Version 5.0, Bluetooth-Profil: A2DP, AVRCP, HFP, HSP; bei den Hörgeräten fand ich keine Angaben von Amplifon.
Die Koppelung mit dem Computer klappt bei beiden tadellos, auch wenn die Reichweite kurz ist.
Beim Renkforce RF-BTHP-100 werden Version 4.2 und Codec aptX, aptX ll, SBC angegeben, sind die nicht kompatibel? Eigentlich ist doch Bluetooth down-kompatibel oder wo liegt der Fehler? Als Referenz hier die Bedienungsanleitung.

Beste Antwort

  • BlumenauerBlumenauer Member
    Antwort ✓

    Hallo Christian,
    ich habe es geschafft die Hörgeräte an der Station anzumelden! Aber scheinbar funktioniert es nur an Orten, in denen wenig oder besser kein Bluetooth- oder Wlan- und Handy-Funkverkehr ist. (Abgelegener Platz in Deutschland) Leider geht es nur über SBC und AUX, daher ist die Qualität auch nicht berauschend. Der Umfang der Lautstärkeeinstellung ist auch nicht gerade groß und die erforderliche Grundlaustärke läßt das gewünschte gleichzeitige hören über die Lautsprecher nicht zu. Nach der Unterbrechung erkennt der Sender die Hörgeräte wieder, manchmal habe ich aber keinen Ton auf den Geräten und muß diese dann zurücksetzen. Die Reichweite mit den Hörgeräten ist erheblich geringer als mit den Ohrstöpsel, wenn man an der Wlan-Station vorbeigeht, ist das Signal gleich weg, das ist aber sicher ein Problem der Hörgeräte und nicht des Senders.
    Als Fazit kann ich es nur als Fehlkauf titulieren, denn das was ich erwartet hatte kann das Gerät nicht bieten und das konnte man aus der Beschreibung der Gerätedaten nicht entnehmen.
    Gruß Blumenauer

Antworten

  • ChristianChristian Administrator admin
    bearbeitet 16. März

    Hallo @Blumenauer, Bluetooth 5 ist in der Tat abwärtskompatibel zu den Vorgängerversionen 4.0 bis 4.2. Da beide Ohrhörer mit anderen Geräte problemlos koppeln, können wir die Fehlersuche zunächst auf den Renkforce RF-BTHP-100 konzentrieren. Meine Rückfragen wären:
    1. Hat der Renkforce RF-BTHP-100 je mit einem anderen Bluetooth-Gerät erfolgreich gekoppelt (andere Kopfhörer oder Bluetooth-Lautsprecher?
    2. Wie ist der Renkforce RF-BTHP-100 an den Fernseher angeschlossen? Können wir sicher sein, dass diese Verbindung funktioniert?
    3. Ist der RX TX Schalter (4) in Position TX, denn nur dann fungiert das Gerät als Sender?

  • Hallo Christian,
    inzwischen konnte ich mit einem Trick die Ohrstöpsel anmelden, (in der trockenen Badewanne mit Powerbank, wohl eine gute Abschirmung) eine Anmeldung der Hörgeräte bei laufender Verbindung der Ohrstöpsel wurde zwar angezeigt (B leuchtete) aber auf den Hörgeräten war nichts zu hören, kann man sich sicher sein, dass bei B eine andere Verbindung zu einem anderen Gerät gesucht wurde?
    Der Anschluß funktioniert bisher nur über den Kopfhöreranschluß des Fernsehers, die anderen Optionen (Aux, Optical) funktionieren an dem LG Fernseher 32 LD 320-ZA CEUDLH bisher noch nicht, die Lautstärke des Fernsehers muß ich auf über 22 hochdrehen, um den Ton zu hören, normal ist 6 , beim Digitalrecorderbetrieb 11, wo geht die Lautstärke verloren?
    Gruß Blumenauer

  • ChristianChristian Administrator admin

    Hallo @Blumenauer, der Indikator für angeschlossene Geräte sollte anzeigen, ob die Quelle via AUX (Klinke) oder Optisch-Digital (Toslink) angeschlossen ist. Hast du denn probiert, den Renkforce RF-BTHP-100 mittels optischem TOSLINK-Kabel anzuschließen?

  • Hallo Christian,
    ich habe alle Verbindungen ausprobiert, wenn ich mit AUX und den Cinch-Ausgängen arbeite, habe ich kein Signal auf den Ohrstöpsel egal wie laut ich es stelle, auch beim optischen TOSLINK ist nichts zu hören, ich werde aber die Verbindung heute Abend nochmals mit dem Digital-Recorder und dem CD-Player ausprobieren um Fehler beim TV auszuschließen.
    Wie kann man feststellen, was das Gerät als 2. Bluetooth-Empfänger angenommen hat, wenn man auf den Hörgeräten nichts hören kann, es aber eine zweite Verbindung anzeigt, muß man die erste Verbindung aufrecht erhalten, wenn man die zweite Einrichtet, oder wie erhält man die zweite Verbindung, ich werde es nochmals in der Badewanne versuchen, die scheint gut abzuschirmen, gegen den E-Smog, vielleicht bringt das was.

    Gruß Blumenauer

  • BlumenauerBlumenauer Member

    Hallo Christian,

    ich bin mit der Koppelung nicht weiter gekommen, beim koppeln des Hörgerätes leuchtet kurz das B-Feld auf, aber bevor ich die Hörgeräte wieder eingesetzt habe, geht das Feld aus und es kommt auch nicht wieder, wenn ich sehr nah an das Gerät gehe.
    Bei der Toslink- Anschluß habe ich erfahren, dass Bluetooth ein PCM-Signal erwartet und kein DTS-Signal, ich werde mal feststellen, was am Fernseher eingestellt ist.
    Zur Zeit nehme ich das Audio-Signal des Festplatten-Receiver, kann aber nicht den USB-Anschluß als Energiequelle nutzen, dann habe ich ein starkes Netzbrummen auf den Kopfhörern, obwohl über 0,5 A zu Verfügung stehen, aber mit separaten Netzteil klappt es.
    Die Lautstärkeeinstellung muß wohl an beiden Geräten erfolgen da das RF-BTHP-100 nicht so gut verstärkt, bei leisem Signal kommt schnell ein Störrauschen. Ist das normal?

    Gruß Blumenauer

  • BlumenauerBlumenauer Member

    Hallo Christian,
    ich habe den Toslink-Anschluß auf PCM-Signal umgestellt und schon läuft der optische Anschluß, ist aber nicht für die Ohrhörer nutzbar, da wie in der Gebrauchsanweisung ein wenig verdeckt beschrieben, hier keine Lautstärkeregelung möglich ist. Die Grundlautstärke ist einfach zu hoch, also nur nutzbar für Kopfhörer mit Lautstärkeregelung. Mir bleibt nur die Nutzung über AUX, mit einem Kompromiss zwischen Ohrhörer und Lautsprecher, wenn gleichzeitig TV gesehen wird, oder der Umweg über den Digitalreceiver mit dem jeweiligen Zeit Versatz Bild/Ton.
    Meine Frage wäre zusätzlich zu den noch offenen Fragen, wie ist der Zeit Versatz wenn ich für die daneben sitzenden einen Bluetooth-Lautsprecher verwende, kann man hier die Lautstärke am Lautsprecher regeln, oder ist für mich ein regelbarer Kopfhörer sinnvoller?
    Von Phonak (Hörgerätehersteller) gibt es einen TV-Connector, was kann der besser als RF-BTHP-100, oder ist der nur teuer?

    Gruß Blumenauer

  • ChristianChristian Administrator admin

    Hallo @Blumenauer, ich schaue mir das heute noch mal genauer an.

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.