Was ist mit Conrad los? (oder: Ich will mein altes Geschäft zurück!)

Der Ärger mit Conrad beginnt beim Eintritt in das Forum, das sich "Vorschläge und Feedback" nennt, aber dann nur erlaubt, eine Frage zu stellen. Hab also mein feedback in eine Frage verkleiden müssen. Und zwar: Dieses Unternehmen war einmal eine gute Heimat für Menschen mit technischem Hobby. Egal ob in den Filialen oder auch im Versand, die Beratung war verfügbar und kompetent. Und auch nötig, weil nunmal knifflige Probleme auch ab und zu Anschub von Experten brauchen. Ich war da oft sehr froh und es war auch nie der Schaden von Conrad, weil in der Folge weiterer Umsatz stattfand. Seit einigen Jahren ist das anders. In den Filialen besteht bei vielen Optimierungspotenzial und die telefonische Beratung ist nicht mehr existent. Offenkundig ist sie garnicht gewünscht (Margen erlauben keine Personalkosten mehr?), was man daran merkt, dass auf die FAQ verwiesen wird, die Probleme lösen, die ich gar nicht habe. Ich ruf nämlich nicht wegen Lappalien an, sondern erst dann, wenn etwas nicht von mir gelöst werden kann. Also wenn man dann in den Tiefen versteckte Nummer gefunden hat, hilft die auch nicht. Mein Ansprechpartner hat wohl bis vor kurzem auf dem Alex Kämme verkauft, hilfreich war er nicht. War aber die letzten Male immer so, eine Mischung aus Inkompetenz und Unlust. Da ist die Konkurrenz um Längen besser. Am Schluß sagte er, vor er die Verbindung trennte, "Mir sin ja keen Tante Emma Laden, bei uns gelten Regeln". Wie wahr, also verstanden haben Sie, aber die nötigen Folgerungen bleiben aus. Ich hab jetzt noch einmal bestellt, aber beim nächsten Mal bin ich weg.

Kommentare

  • ChristianChristian Administrator admin

    Hallo @toni_bergler, danke für das ehrliche Feedback. Ich habe deine Frage in eine Diskussion umgewandelt. Diese Wahl habt ihr bei der Erstellung neuer Threads. Wir stehen gern hier bereit, dich bei technischen Fragen an dieser Stelle möglichst kompetent zu unterstützen.

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.