Welche Bauteile werden für eine Anzeigentafel aus 250 LEDs benötigt?

AndreasBrAndreasBr Member
bearbeitet 26. Mai in Ich suche dieses Teil

Hallo,
kann mir jemand Tipps geben zu einem Eigenbau-Projekt:
Welche Bauteile ich am besten verwenden soll, die es einfacher machen dies zu realisieren.
Bin aber grundsätzlich für alle Vorschläge offen und dankbar.

Es geht also um folgendes Projekt:

  • Es soll eine Anzeigentafel entstehen mit ca. 250 Lampen/LEDs (in zwei Kreisen angeordnet; ich stelle mir das auf einem Holzbrett vor).
  • Alle Lampen/LEDs sollen separat ein- und ausschaltbar sein
  • ob es an Batterien oder an das Netz angeschlossen werden soll ist noch offen.

Gibt es Bauteile im Conrad-Shop die ich ideal dafür verwenden kann?

kann mich jemand dazu beraten? Dank der Corona-Inzidenz kann ich mich leider nicht vor Ort beraten lassen...

besten Dank schon mal!!!

und freundliche Grüße
Andreas

Antworten

  • ChristianChristian Administrator admin

    Hallo @AndreasBr, warum nicht eine LED-Matrix mit einem Einplatinencomputern wie den Raspbery Pi, Arduino koppeln? Was soll denn angezeigt werden?

  • AndreasBrAndreasBr Member

    Hallo Christian,
    vielen Dank für die schnelle Rückmeldung.

    Es sollte auf jeden rund sein und in 2 Ringen angeordnete LEDs. (äußerer Ring mit etwa 140 LEDs und innerer Ring mit etwa 110 LEDs)

    Es soll einfach nur eine "Statusanzeige", wie weit eine "Entwicklung" fortgeschritten ist. Dabei soll jedes Lämpchen separat geschaltet werden können (vielleicht am besten direkt hinter dem Lämpchen).

    gibt es vielleicht LEDs die bereits mit einem Taster versehen sind? Hab bisher als Laie noch keine gefunden

    Vielen Dank noch mal und beste Grüße

  • AndreasBrAndreasBr Member

    ...Es sollte auf jeden Fall rund sein

  • AndreasBrAndreasBr Member

    die Vorstellung sieht etwa so aus

  • goatygoaty Moderator mod
    bearbeitet 26. Mai

    Auf jeden Fall würde ich adressierbare LEDs verwenden, anders ist die Anzahl der LEDs nur mühsam ansteuerbar.
    Stichwort WS2812 oder ähnlich.

    Entweder diese auf Einzelplatinen aufmontieren mit Heißkleber o.ä. ,
    oder was ich machen würde, einzelne Segmente des Kreises als Platine in KiCad designen, bei PCBWay bestellen und dann die Kreissegmente montieren. (z.B. je 30Grad, oder 15Grad segmente und dann 12 bzw 24 Stück)

  • AndreasBrAndreasBr Member
    bearbeitet 26. Mai

    Hallo @goaty,
    danke für den Vorschlag!
    Welche Möglichkeiten gäbe es dann diese anzusteuern?
    Es soll einfach sein. Am besten per Taste bzw. Touch an der jeweiligen LED. Oder geht es nur mit Fernbedienung?
    Ansonsten klingt es superinteressant.
    Ich schau mal
    Danke noch mal!

  • goatygoaty Moderator mod

    Von einer Taste an jeder LED hast du bisher noch nichts gesagt ;-)
    Wenn du jede LED einzeln per Schalter einschalten möchtest, reichen natürlich normale LEDs.
    Ansonsten kann man einen Arduino verwenden und daran noch eine Fernbedienung koppeln,
    oder einen ESP32 wenn man was mit WLAN braucht.
    Allerdings muß man die Software natürlich selber schreiben.
    Fertige Lösungen wird es nicht geben, da ja die Spezifikation was das Teil tun soll immer Unterschiedlich ist.

  • AndreasBrAndreasBr Member

    @goaty
    Ok vielen Dank für die Infos.
    So langsam sollten mal bald wieder die Shops öffnen hier in der Gegend (Pforzheim)
    Habe vor mich dann demnächst mal in einem Elektronik-Mechanik-Bastler-Shop (Anscheinend einer wie Du :-) kommst nicht zufälligerweise aus Pforzheim? :-)) ) vor Ort hier beraten zu lassen.
    Ich muss es sehen (Bauteile, Arbeitsumfang, Preise, mögliches Ergebnis) damit ich mich für eine Variante entscheiden kann.

    beste Grüße

  • goatygoaty Moderator mod

    Vor allem musst du beschreiben was es tun soll, damit man weiß wie es aufgebaut werden könnte.
    Sollen Die LEDs einzeln aufleuchten, ist innerer mit außerdem Kreis gekoppelt...
    Nee Pforzheim ist ein ganzes Stück nach Westen 😀

  • AndreasBrAndreasBr Member
    bearbeitet 28. Mai

    Naja, jedes Lämpchen soll separat und unabhängig voneinander ein- und ausschaltbar sein (bleibend, also einrastend; am besten vielleicht direkt hinter dem Lämpchen).
    Die beiden Kreise sind ebenfalls unabhängig, sind also nicht gekoppelt.
    Am besten wäre es, wenn ein Batteriebetrieb ausreicht. Sollen nicht ewig leuchten, sondern für ab und zu für paar Stunden.
    Anbei ein gedachter Schaltplan. Ob ich noch irgendwelche Vorschaltwiderstände brauche?
    Kannst Du mir irgendwelche Bauteile empfehlen, die auch optisch was hergeben (qualitativ), aber auch nicht zu teuer sind (bei 240 Lämpchen und Tastern...)
    Falls mein Plan nicht ok ist, wäre ich auch für einen besseren Dankbar :-)

  • goatygoaty Moderator mod

    Es gibt LEDs mit Chromfassung und Vorwiderstand, oder welche ohne, da brauchst du dann entsprechende Vorwiderstand.
    Willst du das fliegend auf dem Holzbrett aufbauen?
    Wäre nichts für mich die 240 Löcher für LEDs und nochmal für Schalter zu bohren und dann alles mit Draht zu verlöten...

    Denk nochmal, ob du wirklich jede einzelne LED völlig unabhängig von Position einzeln Einschalten musst, oder nicht doch vielleicht nur eine LED zu einer Zeit oder so, da wäre der serielle Ansatz eleganter.

    LEDs und Schalter findest du ja hier und überall sonst wo's Bauteile gibt.
    Wird auf jeden Fall nicht billig, LED, Widerstand und Schalter zusammen werden so bei 50ct liegen Minimum.

  • AndreasBrAndreasBr Member

    "Willst du das fliegend auf dem Holzbrett aufbauen?"
    -> Fliegend? Ich dachte an bohren, kleben usw. Ja, ich weiß 240x ist nicht wenig aber man kann ja eine Meditation draus machen :-)

    "Denk nochmal, ob du wirklich jede einzelne LED völlig unabhängig von Position einzeln Einschalten musst, oder nicht doch vielleicht nur eine LED zu einer Zeit oder so, da wäre der serielle Ansatz eleganter."
    ->Naja es sollten schon z.B. die ersten 15 und dann noch z.B. die 24.,58.,110. des äußeren Kreises und vom inneren Kreis vielleicht die letzten 20 und dann z.B. das 13te und 40te Lämpchen leuchten. Und bei der nächsten Präsentation/Vorführung kommen vielleicht einige aktive Lämpchen dazu. So sieht ungefähr der Verwendungszweck aus.
    Wie kann ich das anders realisieren?

    "nur eine LED zu einer Zeit oder so, da wäre der serielle Ansatz eleganter"
    --> serieller Ansatz? wäre einer anwendbar für diesen Fall?

  • goatygoaty Moderator mod

    Ok, also völlig frei einige LEDs Einschalten. Wenn die Zeit nicht zu lange ist die das benötigt die Schalter zu betätigen, dann geht das so, sicher.

    Seriell wäre so wie ich oben angesprochen habe, mit seriellen LEDs, die über einen Bus von einem Microcontroller geschaltet werden, der z.b die Daten welche LEDs an sein sollen über USB von einem Laptop bekommt.

  • AndreasBrAndreasBr Member

    Ja, solange die bereits betätigten Taster eingerastet bleiben, müssten diese nur überprüft werden (normalerweise kommen immer wieder aktive Lämpchen hinzu, als welche ausgeschaltet werden) und die zusätzlich hinzukommenden eingeschaltet werden.

    Es soll halt nicht zu viel Hightech benötigt werden wie PC, Laptop, Smartphone etc., sondern eher simpel bleiben aber einfach zu bedienen sein.
    Aller allerhöchstens ein extra Controller / wie eine Fernbedienung (mit oder ohne Kabel)
    Aber das geht dann, so wie ich es verstanden habe nur über serielle / adressierbare LEDs mit selbst erstelltem Programm...
    Danke dir für dein regelmäßiges Feedback!

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.