Display mit 3V3 betreiben

Im Datenblatt des "MAKERFACTORY Touchscreen-Modul 7.1 cm (2.8 Zoll) 320 x 240 Pixel Passend für: Arduino inkl. Touchpen " steht drin, dass das Modul mit 3V3 auch betrieben werden kann. Wie funktioniert das?

Antworten

  • goatygoaty Member ✭✭

    Dann läßt du den 5V pin offen und schließt 3,3V direkt an den 3V3 pin an.
    (Das Display hat einen Spannungsregler drauf, wie es aussieht von 5V auf 3,3V)

  • LexLex Member

    Schon versucht.... Muss man die Signal Leitungen dann trotzdem mit 5V und GND betreiben?

  • goatygoaty Member ✭✭
    bearbeitet 13. Mai

    Vermutlich ist es das MAKEVMA412 mit dem ILI9341 controller ?
    https://cdn-shop.adafruit.com/datasheets/ILI9341.pdf

    Dann ist es immer 3,3V. Kein Pin darf über der Betriebsspannung von 3,3V liegen ! Sonst geht es kaputt.

  • LexLex Member

    Ja ganz genau, es handelt sich um den ILI9341.
    Ich weis... Ich benutze den Display auf einer von mir eigens erstellten Platine. Desshalb kann ich einstellen ob die Ausgänge auf 3V sind oder 5 V. Jedoch Tut sich nix bei den 3V3.

    Kann es aber auch etwas mit den Backlight zu tun haben?

  • goatygoaty Member ✭✭
    bearbeitet 13. Mai

    Miß die Stromaufnahme und schau ob die 3,3V sauber anliegen. Wenn du 100%ig sicher bist nie 5V verwendet zu haben, müßte es gehen. Check auch die Verdrahtung nicht daß doch ein Pin vertauscht wurde im Layout.
    Library zur Ansteuerung gibts ja , nicht daß es an der Software liegt ;-)
    Backlight ? Du siehts aber ob etwas angezeigt wird, egal ob mit oder ohne Backlight, also daran sollte es nicht liegen.

    Wenn du nicht sicher bist nicht doch aus versehen mal eine Datenleitung mit 5V bespielt zu haben, dann würde ich nicht ewig suchen sondern ein neues Display bestellen, dann hättest du die Absolute Maximum Ratings definitiv verletzt.

  • LexLex Member

    Werde das mit Stromaufnahme sofort testen.
    Layout passt ja, sonst würden die 5V auch nicht funktionieren.
    Ja Ansteuerung habe ich zwar in einer anderen Programiersprache selbst geschrieben (Man will ja eine Herausforderung) aber es dürfte sich ja nichts ändern zwischen 3V3 und 5V am Programm?
    Oke, dann kann ich das mal ausschließen.

  • goatygoaty Member ✭✭

    "sich ja nichts ändern zwischen 3V3 und 5V am Programm"
    Was meinst du ? Dass Programm ändert nichts an der Spannung, aber wenn du z.B. einen Arduino Uno direkt mit dem Display verbindest (Die Signalleitungen) dann ist das Display kaputt, weil die Ausgänge des Atmega ja 5V sind.

  • LexLex Member

    Ja ich weis das schon... Verwende aber keinen arduino Uno sondern einen Atmel Micro Controller auf einer von Mir selbst geplanten Platine... Der Micro Controller wird momentan mit 5V gespeist, gleich wie das Display... wenn ich das Display mit 3V3 versorge, wird der Micro Controller auch mit 3V3 betrieben und somit sind die Datenleitungen immer gleich wie die Versorgungsspannung.

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.