Suche Fernbedienung für 6-flammige Leuchte und ihr Gegenstück

Mein Problem ist, dass ich mit **einem **Schalter zwei Leuchten in einem Zimmer schalten muss, aber nicht immer beide Leuchten an haben möchte.

Eine der Leuchten ist ist eine uralte Deckenleuchte und hat 6 E-27-Fassungen, in die ich LED-Lampen gedreht habe. Diese Leuchte möchte ich nur selten benutzen.

Die andere Leuchte ist eine Pendelleuchte, dimmbar, für die ich noch einen Phasenabschnittsdimmer benötige.

Wenn ich die Deckenleuchte anschalte, ist der ganze Raum in helles ungemütliches Licht getaucht, das ist nur beim Putzen o.ä. nötig und die Pendelleuchte darf dann auch an sein, kein Problem. Wenn ich aber die Pendelleuchte benutze, möchte ich meistens die Deckenleuchte ausgeschaltet haben.

Dafür habe ich mir überlegt, dass es doch möglich sein müsste, vor die Deckenleuchte ein Teil vorzuschalten, das auf eine Fernbedienung reagiert. Und mit der Fernbedienung könnte ich die Deckenleuchte ausschalten. Gibt es so etwas?

Mein 2. Problem ist der Dimmer für die Pendelleuchte. Der Dimmer müsste ja in den Schalter, der beide Leuchten schaltet und würde dann ja zwangsläufig auch die Lampen der Deckenleuchte dimmen. Geht so etwas? Brauche ich vielleicht bestimmte LED-Lampen für die Deckenleuchte, die dimmbar sind und auch auf diesen Phasenabschnittsdimmer reagieren?

Für hilfreiche Antworten wäre ich sehr dankbar!

Antworten

  • ChristianChristian Administrator admin

    Hallo @Sonny, das gucken wir uns genauer an, bitte noch etwas Geduld.

  • leo_s_conradleo_s_conrad Moderator mod

    Hallo @Sonny,
    Wenn Du dir vorstellen könntest, auch dein Handy als Fernbedienung zu nutzen, würde ich Dir Shelly Schaltaktoren empfehlen.
    (Wobei es da unzählige Anbieter gibt)
    Die kannst Du auch einbauen und deine anderen Lichtschalter behalten. Wie das mit zwei Dimmern aussieht, vermag ich allerdings nicht zu sagen. Eventuell müsstest Du da den alten Dimmer ausbauen.
    Für die Lampe ohne Dimmfunktion
    https://www.conrad.de/de/p/shelly-dimmer-2-dimmaktor-wi-fi-2298516.html
    Falls Dir das mit dem Handy für den Alltagsgebrauch zu umständlich ist, gibt es auch entsprechende Taster, die man dann für den ein - oder anderen Fall vorprogrammieren kann. Meist auch mit verschiedenen Funktionalitäten wie kurzer klick, doppelklick und langer klick. Den Shelly Taster habe ich Selbst noch nie getestet, daher auf das Letztgenannte keine Garantie.

    Installationsarbeiten an Netzspannung sollten nur von geschultem Fachpersonal ausgeführt werden.

    Lg,
    Leo

  • SonnySonny Member

    Hallo @Leo,

    vielen Dank für die ausführliche Antwort auf meine Fragen! (und das auch noch mitten in der Nacht ;) )

    Ein Stückchen weiter bin ich damit auf jeden Fall schon, hab aber noch nicht alles verstanden und brauch jetzt erst mal etwas Zeit, um meine nächste Frage zu formulieren.

    Melde mich wieder.

    LG Sonny

  • SonnySonny Member

    Hallo, hier bin ich wieder,

    musste erstmal rausfinden, was Schaltaktoren sind ;) und wie die Antwort von Leo gemeint ist. Vielleicht habe ich mein Problem auch nicht genau genug geschildert.

    Also ich habe zwei Leuchten (Pendel- und 6-flammige Deckenleuchte), die über einen einzigen Schalter geschaltet werden müssen. Das gefällt mir nicht, da ich sie selten zusammen an haben möchte. Also suche ich so eine Art ferngesteuerten Schalter, den man oben vor die Deckenleuchte montiert und mittels Fernbedienung bedient. Damit könnte ich die Deckenleuchte ausmachen, wenn ich gemütliches Licht haben möchte. Der Vorschlag von Leo, den Shelly Schaltaktor und Shelly Taster zu nehmen, ist zwar im Prinzip gut, würde zumindest mit dem ShellyTaster schwierig sein, denn den müsste ich irgendwo an einen Stromkreis anschließen, aber ich wüsste nicht wo, ohne die Tapete zu beschädigen.

    Deswegen habe ich nach langem Suchen heute gedacht, vielleicht wäre ein Funktaster, der weder Strom noch Batterie braucht, z. B. der "FT55-WS Eltako Funk Taster 2-Kanal Aufputz" das Richtige? Dazu würde dann vermutlich aber der Shelly Schaltaktor nicht mehr passen, oder? Oder gäbe es noch eine andere Lösung?

    Mein zweites Problem ist, dass die Pendelleuchte (die ist erst bestellt, noch nicht da) gedimmt werden soll. Empfohlen von der Firma wird der Dimmer T46.08 von Ehmann, den Conrad zum Glück anbietet. Der Dimmer kann aber nur dort eingebaut werden, wo jetzt der gemeinsame Schalter beider Leuchten sitzt. Das bedeutet, der Dimmer dimmt dann auch die 6-flammige Deckenleuchte. Ich frage mich, ob der Aktor auch hinter einem Dimmer funktioniert oder ob der Aktor eine bestimmte Mindestleistung braucht, um zu funktionieren? Außerdem wüsste ich gerne, welche LED-Lampen (normale Birnen E27 Fassung) ich für die Deckenleuchte kaufen müsste, damit die bei genau diesem Dimmer auch funktionieren (die jetzigen Lampen sind nicht dimmbar).

    Viele Fragen :) , hoffentlich nicht zu viele. Es liegt daran, dass ich eine ziemliche Laiin bin auf diesem Gebiet und keinen kenne, den ich sonst fragen könnte, aber trotzdem eine schöne Beleuchtung zuhause haben möchte. ;)

    VG Sonny

  • ChristianChristian Administrator admin

    Hallo @Sonny, ich bitte @leo_s_conrad , hier nächste Woche wieder draufzuschauen.

  • SonnySonny Member

    Hallo @Christian,

    vielen Dank für deine schnelle Antwort.

    Die Sache hat sich vorerst jetzt erledigt, da ich gestern zufällig jemanden getroffen habe, der mir einen vielversprechenden Tipp in eine ganz andere Richtung gegeben hat und den will ich jetzt als erstes ausprobieren. Also ihr braucht erstmal keine Arbeit darein zu stecken. Euch Beiden vielen Dank nochmal, über die Hilfe bin ich echt überrascht, das spricht wirklich für Conrad (und natürlich für euch ;) .

    LG Sonny

  • ChristianChristian Administrator admin

    Hallo @Sonny, wäre nett, wenn du uns dann noch mehr verrätst ;)

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.