Suche: Zettler Relais AZ696-1C-18 D

ViesteVieste Member
bearbeitet 30. Oktober in Ich suche dieses Teil

wer kann helfen?

Beste Antwort

  • ViesteVieste Member
    Antwort ✓

    Guten Abend @Leo
    Vielen Dank für Deine Unterstützung. Ich werde beide bestellen.
    LG Vieste

Antworten

  • ChristianChristian Administrator admin
    bearbeitet 27. Oktober

    Hallo @Vieste, wir prüfen das und melden uns. Bitte schildere auch den Einsatzzweck.

  • ViesteVieste Member

    Danke

  • ChristianChristian Administrator admin

    Bitte schildere auch den Einsatzzweck, danke.

  • ViesteVieste Member

    Das Relais gehört zu einer Buderus Heizung. Die Reglung Ecomatic 4000 ist aber seit 2018 End of Service...

  • leo_s_conradleo_s_conrad Moderator mod

    Hallo @Vieste ,
    der Fall ist ein bisschen speziell, da das Relais laut Datenblatt 18V Nominalspannung hat. Das ist ziemlich unüblich. Normalerweise sind das eher 12V oder 24V. Nun kann es sein, dass man, sofern 18V anliegen auch ein 24V Relais nutzen kann, das mit 18V schon zufrieden ist. Liegen da aber zum Beispiel nur 13V an, so wäre das genug für das alte Relais, aber nicht für ein 24V Relais.
    Ich würde daher zunächst einmal die Steuerspannung mit dem Multimeter messen, die am Relais anliegt, wenn es geschaltet wird.
    An Hand dessen kann man entscheiden, ob man ein passendes 12V oder 24V Relais findet, das die Abweichung toleriert, oder man könnte mit Hilfe von entsprechend dimensionierten Widerständen einen Spannungsteiler aufbauen und die Spannung so weit absenken, dass ein 12V Relais genutzt werden kann. Es handelt sich um ein Subminiaturrelais. Da ist vermutlich nicht so viel Platz drumherum, oder?

    Lg, Leo

  • ViesteVieste Member

    Hallo Leo
    Genauso ist es… zu wenig Platz auf der Platine. Es gibt im Internet das Relais mit 18 Volt Steuerspannung. Aber da muß man 25 oder 50 Stück bestellen. Der einzige Anbieter der das nicht verlangt ist TE Connectivity. Diese Seite ist aber so schwierig aufgebaut das ich das mit meinem bisschen Wissen nicht bestellen kann. Die wollen soviel Angaben.

    Vielleicht kannst Du mir dabei helfen?
    Gruß Vieste

  • leo_s_conradleo_s_conrad Moderator mod
    bearbeitet 3. November

    Hallo @Vieste,
    TE Connectivity/ Schrack ist die Marke des Relais. Sieht gut aus, das könnte passen. Du bist da auf der Seite von RS online. Die arbeiten eigentlich eher B2B und sind glaube ich nicht so auf Privatkunden aus. Ich gehe mal davon aus, dass es deshalb so kompliziert ist. Vielleicht findest Du einen anderen online Shop, der das Relais auch führt? Bei Conrad leider ausverkauft.

    Miss doch mal die Spannung, die das Relais zum schalten bekommt. Relais haben da ziemlich große Toleranzen. Du kannst da eventuell mit einem 12 oder 24V Typ davon kommen.

    Den 12V Typ gibts hier
    Hier der 24V Typ

    Wenn du im Datenblatt auf der 2. Seite in die Tabelle schaust, siehst Du, dass dein aktuelles Relais, was nominal 18V nimmt, alles zwischen 12,6 und 44V nimmt.
    Das Nominal 12V Relais nimmt alles zwischen 8,4 und 29,5V und das 24er alles zwischen 16,8 und 54V. Da ist also ne Menge Spielraum. Ich sehe gute Chancen, dass eines davon passt.

    Lg, Leo

  • ViesteVieste Member

    [email protected]

    Vielen Dank für Deinen Vorschlag. Die Spannung kann ich nicht messen da es an der Heizung zu eng ist. Um da ran zu kommen müßte ich die Platine aus dem Sockel ziehen... dann kann ich aber nicht messen.

    Vieleicht kannst Du mir aber weiterhelfen.
    Das Problem ist das der Brenner im kalten Zustand nicht anläuft ( Nachtabsenkung ab 22 Uhr. Die Außentemperatur, nachts über 5 Grad = die Heizung ruht.) Morgens ab 6 Uhr umschaltung auf Tagbetrieb, Heizung geht auf Störung.
    Dann muß ich die Heizung per Hand starten. Beim ersten Mal wieder das gleiche, beim zweitenmal läuft sie problemlos durch.
    Es geht also nur um das "aus dem Schlaf wecken"... Kaltstart.
    Das gleiche Problem hatte ich vor 10 Jahren schon mal, neues Relais eingelötet und seit 10 Jahren Ruhe.

    Ich vermute also das der Anlaufstrom im Kaltzustand höher ist.

    Meine Frage an Dich: würdest Du dann eher das 12 Volt oder das 24 Volt Relais nehmen?

    Schönen Sonntag und Grüße Vieste

  • leo_s_conradleo_s_conrad Moderator mod

    Hallo @Vieste ,
    Das kann natürlich diverse Ursachen haben, so ein verhalten. Was auch gerne passiert: Die Elektrolytkondensatoren trocknen aus und verlieren Kapazität. Damit werden Spannungen nicht mehr ordentlich geglättet und die Steuerung gerät durcheinander.
    Das kann aber genausogut ein abgebrannter/abgenutzer Relaiskontakt sein. Wenn das Relais unter Last abschaltet, gibt es ja jedes Mal einen kleinen Lichtbogen. Je nach dem wie nah das Relais am Limit betrieben wird, hält es dann eben länger oder kürzer. Aber 10 Jahre an einer Heizung hört sich für mich schon so an, als könne das die Ursache sein.

    Ich würde einfach zwei Käbelchen an die Platine anlöten, die Du dir nach außen legst. Dann kannst Du alles zusammensetzen und die Spannung von außen messen.

    Alternativ: Beide Relais bestellen. Mit dem 24er anfangen und schauen, ob es schaltet. Wenn nicht, das 12er einbauen.

    Lg, Leo

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.