Wirkungsgrad von elektronischen Trafos bei kleinen Lasten: Wechsel Halogen auf LED

GerdSGerdS Member
bearbeitet Dezember 2021 in Messen, Steuern, Regeln

Hallo,
ich möchte/muss Halogen-Leuchtmittel (GY6.35) bisher 40-50W durch LED ersetzen.
Passend hätte ich 4,5W Leuchtmittel gefunden. Die bisherigen elektronischen Trafos sind für 35-105W spezifiziert. Ich könnte jetzt 4 Leuchten an einen Trafo schalten, aber dann bin ich immer noch unter der Mindestlast.
Beim Basetech BT-1668380 Halogen Transformator gibt es eine Mindestlast von 10W. Das würde dann gehen.
Aber wie sieht es dann mit dem Wirkungsgrad der Schaltung aus?

Zweite Frage: Warum gibt eine Höchstlänge auf der Sekundärseite von 2m? Bei den 4 Leuchen komme ich schon über 4m.

GerdS

Beste Antwort

  • goatygoaty Moderator mod
    Antwort ✓

    Mit einem Energiekosten-Messgerät könnte man den Wirkungsgrad errechnen, ich vermute aber dass er nicht sonderlich schlechter ist als bei mittlerer und hoher Last. (Wird so auf 20-25Watt bei den vier Lampen kommen)

    Besser als solche 12V Leuchtmittel und ein 12V Trafo wäre ein anderes System was mit Konstantstrom arbeitet, weil ja bei dem 12V System in jedem Leuchtmittel nochmal Elektronik verbaut ist die ausfallen kann und Verluste erzeugt.

Antworten

  • ChristianChristian Administrator admin

    Hallo @GerdS, eine Wirkungsgradangabe können wir zum Basetech leider nicht liefern. Welche konkreten LEDs hast du im Einsatz? Das wäre eigentlich meine erste Frage.

  • GerdSGerdS Member

    Hmm, in jedem Datenblatt eines Schaltreglers wird der Wirkungsgrad dargestellt und der sinkt bei kleinsten Last meinst sehr ab.
    Ich werde also erstmal bestellen und dann nachmessen.

    Ich kann leider das System der Lampen nicht ändern und möchte je 4 Leuchten auf einen Trafo schalten...

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.