Moderne Ersatzakkus und Fahrtenregler für mein altes RC- Modellauto gesucht

MSeewaldMSeewald Member
bearbeitet 6. Januar in Vorschläge & Feedback

Ja, liebe "Conrads", das war jetzt mal nix.

Ich kaufe eigentlich recht gerne bei Euch ein, bisher am Liebsten "vor Ort" in der leider nicht mehr existenten Filiale München Nord, immer mit bei Bedarf guter Beratung, die Filiale lag für mich auch noch günstig auf dem Arbeitsweg. In der leidigen "Lockdown" / Homeoffice zeit auch gerne online, sofern ich wusste was ich brauche.
Jetzt wäre ein Bissl Beratung erforderlich gewesen, um mein altes RC-Modellauto wieder in Betrieb zu nehmen (für den Junior).
Also sind wir in die f...ing Innenstadt zur Filiale im Tal reingefahren, hilft ja nix. Und Parken kostet ja auch nur" 3,50€ / Stunde.
Nach guten 20 Minuten in der schummerig beleuchteten Modellbauecke war dann auch endlich ein Verkäufer greifbar, leider nur der Praktikant, der von vorne herein zugeben musste, nicht beraten zu können (wenigstens ehrlich!), der Kollege vom Modellbau sei heute nicht da, ich solle doch morgen wiederkommen... Nun, leider war ich aber heute in der Stadt... Die Kollegin von den Bauelementen könne vielleicht auch zum Modellbau beraten.
Nach wieder einiger Warterei war die Kollegin dann da und hat mich nur darauf hingewiesen, dass der zuständige Mitarbeiter heute nicht da sei ("kommen Sie morgen wieder!" in genau solchem Ton) und außerdem habe sie jetzt Mittagspause.
Ja gehts noch? Ich gönne der Dame ihre Pause von ganzem Herzen, aber so fühle ich mich als Kunde doch etwas verar...t. Oder nicht? Macht man das jetzt so?

Ich hoffe das wird wieder besser.

Was ich an Akkus / Ladegerät / ggf. aktuellen RC Komponenten brauche bzw. was sinnvoll zusammen passt, weiß ich leider immer noch nicht. Sonst hätte ich schon online bestellt.

Mit freundlichen Grüßen
M. Seewald

Kommentare

  • goatygoaty Moderator mod

    Das wird erst noch viel schlimmer in Deutschland bevor es wieder besser wird, leider.
    Alle kaufen online, die Mieten explodieren, wer will da noch ein Einzelhandelsgeschäft führen ?
    Ich kann Conrad verstehen, und bin gleichzeitig traurig über die vergangenen Zeiten.
    War das schön damals in der Leonhardstraße in Nürnberg.
    Allerdings: Beratung war schon immer mal so mal so. Je nachdem wen man erwischt hat.

    Frag doch hier im Forum, was du zum Modellbau wissen möchtest, die Leute von Conrad sind hier sehr bemüht und freundlich !

  • ChristianChristian Administrator admin

    Hallo @MSeewald, tut mir leid, wenn das so gelaufen ist. Vielleicht magst du deine Fragen trotzdem stellen?

  • MSeewaldMSeewald Member

    Hallo Christian,
    danke für die Antwort. Versuchen wir's schriftlich... :-)

    Ich habe ein - damals recht hochwertiges - RC Modellauto (1:10 Dune Buggy) aus den 1980er Jahren von Kyosho mit Elektromotor ("Speed 500 Race") und bishher einer Robbe / Futaba 40 MHz Fernsteuerung.
    Für meinen Sohn möchte ich das gerne reaktivieren.
    Zuerst, alle Akkus / Speicher sind natürlich mausetot.
    Die Traktionsbatterien (7,2V 1,2Ah NiCd Zellen) würde ich gerne auf aktuelle LiPo / Li Ion Technologie umstellen, inkl. einem passenden Ladegerät. Das Akkufach fasst max. 14x5x3 cm. Die üblichen 7,4V sollten funktionieren, aber welche Kapazität passt maximal in meinen Bauraum (und ist sinnvoll)?
    Die Batterien im Sender (8 NiCd Zellen verbunden = 9,6V / 500mAh) sind natürlich auch "hinüber", da brauchen wir Ersatz, ebenso der Empfängerakku; hat man so was noch oder erübrigt sich das mit neuer Technik, siehe nächste Frage.

    Schon "damals" war der mechanische, von einem Servo gestellte Fahrt-"Regler" eine hakelige Sache, aber seinerzeit mit dem Schülerbudget ein elektronischer Fahrtregler nicht finanzierbar; das sollte heute anders sein. Aber hier fehlt mir tatsächlich der Überblick:

    • gibt es noch Fahrtregler, die am Empfänger angesteckt werden? (eher die zweitbeste Lösung)
    • oder gibt es noch Kombiempfänger, die die Regleraufgabe mit übernehmen? Mit 40MHz?
    • oder lohnt sich das gar nicht mehr und wir "müssen" auf eine komplett neue 2,4 GHz Anlage umsteigen?
    • (Dann erübrigt sich die Frage nach einem neuen Senderakku für die Futaba Compact).

    Neues Öl für die Stoßdämpfer und solche Kleinigkeiten finde ich dann schon im Onlineshop.

    Herzlichen Dank für ein Bissl Auskunft,
    mit freundlichen Grüßen
    M. Seewald

  • ChristianChristian Administrator admin

    Hallo @MSeewald, gibt es Fotos von dem Teil, gern auch von der Anleitung, falls noch da?

  • MSeewaldMSeewald Member

    Hallo Christian,

    Fotos habe ich schnell ein paar gemacht, die Anleitung existiert leider nicht mehr.

    (Foto vom Karton, das Auto ist teilzerlegt)
    Laut Internet gibt es das Modell sogar als Neuauflage. Ganz schlecht kann der damals also nicht gewesen sein...


    Aktuell verbauter Motor "Speed 500"


    (Robbe / Futaba Zweikanalfernsteuerung 40MHz)



    (alte Traktionsbatterien die durch moderne Technik ersetzt werden sollen)


    (Sender- und Empfängerbatterien)

    Meine Fragen siehe oben.

    Danke & Grüße
    Matthias Seewald

  • goatygoaty Moderator mod

    Da die Spannung von LiIon um die 3.6V ist, kann man prinzipiell die alten NiCd/NiMh umstellen, sofern es sich um 3*n Zellen handelt. (3 * 1.2V = 3.6V)
    Das Ladegerät muß natürlich neu dazu passen.

  • leo_s_conradleo_s_conrad Moderator mod
    bearbeitet 6. Januar

    Hallo @MSeewald ,
    mensch, das ist ja dumm gelaufen, in der Filiale. Ich kann @goaty da nur zustimmen, manchmal ist es Glückssache, ob man Jemand findet, der die Ahnung und Zeit hat, einen ausführlich zu beraten.

    Der Akku fürs Auto sollte sich leicht ersetzten lassen Die Standard 7,2V Lipo Packs haben nahezu die gleichen Abmessungen. Dieser hier zum Beispiel. Der Akku hat 5000mAh. Die gibt es aber auch mit 2000. Ich würde mal das Gewicht mit dem Originalakku vergleichen und es davon abhängig machen.

    Bei der Fernbedienung wirst Du mit LiPo Akkus Probleme haben. Auf 9,6V kommt man da ganz schlecht. Da bieten sich eher NimH Zellen an. Das hier sollte für Dich passen.

    Hier habe ich einen Fahrtregler gefunden, der für Dich passen könnte. Ein Kombigerät mit Empfänger und Regler habe ich nicht gefunden, vielleicht kennt da Jemand Anderes den "magischen Suchbegriff"?

    Als Ladegerät kannst Du so etwas nehmen, das kann NimH für den Ferbendienungsakku und Lipos ebenfalls. Wobei die NimH Akkus auch mit dem alten Ladegerät der Fernbedienung aufladbar wären.

    Sende gerne nochmal ein Bild des Funkempfängers, dass wir sicher stellen können, dass der Fahrtregler passt.

    Lieber Gruß, Leo

    P.S.: Ich passe mal die Threadüberschrift an, sodass ein weiterer Suchender seine Antworten ggf. hier findet und die Modellbauprofis besser auf den Thread aufmerksam werden und ggf. noch ein paar Ratschläge mitbringen können.

  • MSeewaldMSeewald Member

    Hallo Leo und Goaty,

    ganz herzlichen dank schon mal, genau diese Beratung habe ich gesucht.
    Ich gehe im Laufe des Tages mal in der Modellbaukiste suchen, wo der Empfänger sich rumtreibt, um ein Foto zu machen...

    Viele Grüße und bis später
    MMatthias

  • MSeewaldMSeewald Member

    So, und hier sind Bilder vom Empfänger:

    Dazu gleich eine neue Frage: Gibt es überhaupt noch Servos und / oder Adapterkabel mit dem "alten Robbe Stecker"?

    Danke & Grüße
    Matthias

  • leo_s_conradleo_s_conrad Moderator mod

    Hallo @MSeewald ,
    habe mal nach den Steckern geschaut. bei Conrad nichts gefunden. Es werden allerdings im Netz kleine Adapterchen angeboten. Die Frage ist aber ob das Sinn ergibt, sich da noch eine Verbindungsstelle aufzuhalsen. Ich würden den Stecker am alten Fahrtregler abzwicken und an den Neuen anlöten.
    Ansonsten sieht das alles gut aus. Die empfohlenen Sachen sollten nach meinem Dafürhalten zusammen passen.

    Lieber Gruß, Leo

  • MSeewaldMSeewald Member

    Hallo Leo,

    herzlichen Dank fürs checken des Fahrtreglers.
    Dann werde ich es mit dem versuchen.
    Mit dem Stecker muss ich schauen, der alte Fahrtregler war ja mechanisch, also sozusagen ein von einem Servo bewegtes Poti. Aber ich suche mal im Netz nach diesen Adaptern; dann kann ich zunächst mal anstecken, ohne Kabel zu schneiden und wenn alles läuft ggf. den Stecker vom Adapter am Fahrtregler Kabel anbringen.

    Grüße
    Matthias

  • leo_s_conradleo_s_conrad Moderator mod

    Hallo @MSeewald ,
    naja, zum Testen würde ich drei Stücke Klingeldraht nehmen. Die kannst Du in das Steckerchen am Fahrtregler einstecken und dann an den Empfänger antüdeln. Das sollte ja schon reichen, um zu sehen, ob das läuft.
    Oder wenn Du den alten Fahrtregler sowieso als Alternative ausschließt, dann kannst Du ja auch dort abschneiden und das abisolierte Kabel am Fahrtregler ins Steckerchen stecken, als Provisorium.

    Lg, Leo

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.