Probleme mit Akasa AK-CCE-7105EP CPU-Kühler inkl. Lüfter

karl22karl22 Member
bearbeitet 8. Januar in Computer & Zubehör

Als Ersatz für einen defekten CPU-Lüfter auf Sockel Intel 1151 habe ich einen Akasa 7105EP gekauft, welcher laut Conrad-Beschreibung auch passen sollte.
Der Lüfter lässt sich auch aufschrauben, allerdings nicht weit genug, um Kontakt zur CPU zu bekommen (habe den Lüfter zur Kontrolle wieder abgebaut - die Wärmeleitpaste auf dem Lüfter war offensichtlich nicht mit der CPU in Kontakt, da nichts verschmiert war.)
Ohne Kontakt wird aber die Wärme nicht abgeleitet...
Darum:
Passt der Lüfter doch nicht (auf der Packung ist nur 1156 aber nicht 1151 angegeben...)???
Müsste ich die beiliegende Montageplatte ins Motherboard einbauen? - was ich aber nicht möchte?
Wo liegt mein Fehler?
P.S.: Ja, ich bin kein Fachmann...

Danke schon mal für alle hilfreichen Antworten!

Beste Antwort

  • leo_s_conradleo_s_conrad Moderator mod
    Antwort ✓

    Hallo @karl22 ,
    der Lüfter sollte passen. Auf der Packung steht ja auch "for Intel LGA 115X".
    Ich denke dein Problem ist genau das, was Du vermeiden willst. Das Backplate tauschen. Da wird Dir wohl nichts anderes übrig bleiben, als das Mainboard auszubauen. Aber jetzt weißt Du auch, warum ein CPU Tausch im Laden vielleicht gefühlt nicht ganz billig ist. Die Arbeitszeit muss man leider mitbezahlen.
    Andere Frage: An Deinem alten CPU Lüfter war doch sicher nur der Ventilator defekt. War das kein Standardformat? Wäre sonst vielleicht einfacher, nur den Ventilator zu ersetzen?

    Lg, Leo

Antworten

  • karl22karl22 Member

    P.P.S.: Hallo erstmal, bin neu hier...

  • ChristianChristian Administrator admin

    Hallo @karl22, ich hole einen Profi dazu. Hast du vielleicht Fotos?

  • karl22karl22 Member

    Hallo,

    nein Fotos hab ich nicht, ich glaube auch nicht, daß diese hilfreich wären.
    Wie gesagt, die Verschraubungen passen auf den Sockel, nur scheint wohl eine Lücke zwischen Lüfter und CPU zu verbleiben (unberührte Wärmeleitpaste auf dem Akasa-Lüfter, den ich um dies zu kontrollieren nochmals ausgebaut hatte).
    Dem Lüfter liegt eine Sockelplatte bei, ob diese nun unbedingt verwendet werden und aufs Motherboard eingebaut werden muss, erschließt sich mir noch nicht. (oder ob der beiliegende Sockel schlicht für einen Eigenbau eines Rechners gedacht ist.) Ich würde dies aber gerne vermeiden, da dies mir zu aufwändig erscheint - es handelt sich um einen hp Pavilion-Rechner, bei dem sich nur eine Seite des Gehäuses per Verschraubung öffnen läßt, die gegenüberliegende ist vernietet, so daß dies wohl einen größeren Aufwand mit sich bringen würde - mein Gedanke war einfach kaputtes Teil raus, neues rein...

    Wenn Bilder nötig sind, kann ich natürlich welche machen.

    Danke schon mal für die Antwort!

  • karl22karl22 Member






    Während in der Conrad-Beschreibung der unter anderem auch der Sockel 1151 aufgeführt ist, wird in der Bedienungsanleitung nur 1156 erwähnt - ob's daran liegt?

  • karl22karl22 Member

    @leo_s_conrad
    Danke. So hab ich's jetzt gemacht.

    Kaputten Ventilator vom alten Kühler abgeschraubt und durch den Ventilator des Akasa ersetzt (der hat draufgepaßt).
    Die Wärmeleitpaste abgekratzt und auf den alten Kühlkörper drauf. Dann wieder eingebaut.

    Hoffe mal, daß das so in Ordnung geht.
    DANKE.

    P.S.: Jetzt hab' ich 'nen neuwertigen Akasa-Kühlkörper günstig abzugeben...😄

  • leo_s_conradleo_s_conrad Moderator mod

    Hallo @karl22 ,
    wenn das mit der Wärmeleitpaste sauber geklappt hat, prima! Ich habe das bisher immer nur aus einem kleinen Tübchen aufgetragen. Vielleicht schaust Du dir nochmal in einem Youtube Video an, wie das aufgetragen wird und ob das bei Dir so ähnlich lief (wenn Du das nicht schon gemacht hast), dass hier keine Probleme entstehen von wegen zu viel oder zu wenig aufgetragen.
    Ansonsten herzlichen Glückwunsch zu deinem Frankenstein Kühler! Das sollte so alles prima passen. Du kannst ja mal ein 4K Video anmachen oder Zokken und die CPU Temperatur beobachten. Wenn das alles stabil ist, wunderbar!

    Lg, Leo

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.