Renkforce mSATA-SSD auf IDE-Konverter wird nicht erkannt

Jolt_FJolt_F Member
bearbeitet 13. Januar in Computer & Zubehör

Hallo. Ich habe diesen Adapter Renkforce Schnittstellen-Konverter mSATA-Buchse auf IDE-Stecker bei Conrad gekauft und ihn in ein IBM Thinkpad R52 eingebaut (mit einer MSATA SSD zusammen) anstatt der IDE Festplatte die drin war. Nun erkennt der Laptop diese nicht, im BIOS auch nicht. Muss ich im BIOS irgendwas umstellen? Vielen Dank

Antworten

  • ChristianChristian Administrator admin

    Hallo @Jolt_F, ich ziehe einen Experten zurate.

  • leo_s_conradleo_s_conrad Moderator moderator

    Hallo @Jolt_F ,
    wird die Festplatte gar nicht erkannt, oder gibt es eine Fehlermeldung?
    Es gibt da wohl ein Problem mit diversen Festplatten. Vielleicht identifiziert sich der Controller auf eine Art, dass das Bios ihn nicht nutzen kann. Hier hab ich das gefunden.
    Ich hatte das Problem mal mit einem MiniPCIExpress to Sata Converter. Der hat im Zielnotebook einfach nicht funktioniert.

    Jetzt habe ich noch zwei Gedanken: Sicher, dass Du nicht den Stecker verdreht hast? Oftmals sind die Kabel nicht mit einem codierpin ausgestattet.
    Stelle außerdem sicher, dass weder der Adapter noch die SSD mit irgendetwas außenherum in Berühtung kommen. wenn ich mich richtig erinnere, ist der HDD Schacht bei den alten Thinkpads gerne mal mit metallischer Abschirmung umgeben.

    Lg, Leo

  • Jolt_FJolt_F Member

    Erstmal vielen Dank für die Tipps. Ich bin jetzt einen Schritt weiter, dass der Adapter mit SSD im BIOS erkannt wird und korrekt angezeigt wird. Jetzt gehts zur Win7 Installation. Diese erkennt keine Platte (Adapter) und möchte einen Treiber. Was nun? Danke

  • leo_s_conradleo_s_conrad Moderator moderator

    Hallo @Jolt_F ,
    Ach, super, das freut mich. Was hast Du denn verändert, dass das Teil erkannt wurde? Das mit dem Treiber ist doof, allerdings schreibt ein Käufer in einer Bewertung, dass das teil unter Windows7 läuft. Idealerweise würde man den Adapter jetzt mal in einen PC reinstecken, auf dem schon Windows7 installiert ist. Dann könnte man im Geräte Manager schauen, welchen Treiber er nutzt und sich den mit aufs Installationsmedium kopieren. Hast Du diese Möglichkeit?

    Lg, Leo

  • Jolt_FJolt_F Member

    Hallo. Den Tipp mit dem Treiber habe ich probiert, wird nicht erkannt bei der Win7 Installation. Was kann ich noch machen damit der Adapter bei der Installation erkannt wird? Vielen Dank

  • leo_s_conradleo_s_conrad Moderator moderator

    Hallo @Jolt_F ,
    wie hast Du denn rausbekommen, welchen Treiber Windows 7 dafür benutzt? Hast du den Adapter an einen anderen PC angeschlossen?
    Ich habe das Gefühl, dass das Problem woanders liegt. Ich habe gelesen, dass ein Marvel 88sa8052 Chipsatz auf dem Adapter verbaut ist. Kannst Du das bestätigen? Dafür sind eigentlich keine Treiber erforderlich. Hast Du die aktuellste Bios Version auf Deinem Computer? Hast Du die Möglichkeit den PC mal mit einem Linux USB stick zu starten, um zu sehen, ob der Adapter dort problemlos erkannt wird? So können wir ausschließen, dass das Teil vom Bios doch nicht so richtig erkannt wird. Wenn das startet, dann ist es ein reines Windows Problem. Wie groß ist eigentlich die SSD, die Du verwendest?

    Lg, Leo

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.