Merkwürdiges Verhalten Victron Smart Solarladeregler 30 A

Frank53Frank53 Member
bearbeitet 11. Februar in Fehlersuche

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich habe bei Ihnen einen Solarladeregler Victron Smart Solarladeregler 30 A erworben. Nachdem ich mich direkt an Victron mit meinem Problem gewendet hatte, wurde ich ohne weitere Antwort darauf verwiesen mich an den Verkäufer zu wenden, wenn technischer Support benötigt wird. Deshalb wende ich mich nun an Sie.
Ich habe eine autark Stromversorgung mit 2 mal 110 W Solarzellen, Victron 30 A Solarladeregler und 150 Ah Liontron Lifepo4 in meinem Wohnwagen installiert. Ich bin mit der Funktion des Solarladereglers sehr zufrieden. Bis auf eine Kleinigkeit, regelmäßig ca. alle 9 Minuten beginnen alle Werte plötzlich stark zu schwanken dies dauert etwa 3 bis 4 Sekunden, danach arbeitet der Regler wieder normal. Es liegt nicht an Verschattungen, Wolken oder sonstigen. Ich beobachte dieses Verhalten seit der Regler in Betrieb genommen wurde. Um andere Beeinflussungen auszuschalten habe ich alle weiteren Verbraucher und im System befindlichen Geräte und Anlagen mal abgeklemmt. So das nur Solarzellen, Regler und Batterie im System sind. Die Anomalien treten aber weiter regelmäßig auf. Ich hatte gehofft, dass das letzte Softwareupdate Abhilfe schafft, aber dem ist leider nicht so. Ansonsten arbeitet der Regler aber gut und ich habe einen sehr guten Ertrag mit diesem Regler, so dass ich autark stehen kann. Ich habe aber Bedenken das meine Solarzellen schaden nehmen könnten, da während dieser abnormalen Schwankungen die Spannung der Solarzellen bis auf die Batteriespannung abfällt, das heißt sie wahrscheinlich in diesen Phasen vom Solarladeregler überlastet werden. Anbei habe ich mal einige PDF beigefügt wo diese Schwankungen ersichtlich sind. Die Messungen wurden vormittags bei aufsteigender Sonne und absolut blauen Himmel ohne jegliche Wolken aufgezeichnet. Nun meine Frage , ist dieses Verhalten normal, kann meine elektrische Anlage im Wohnwagen durch diese Schwankungen des Ladereglers auf Dauer Schaden nehmen ? Über eine Antwort wäre ich Dankbar.

Mit freundlichen Grüßen:

Frank Georgi

Antworten

  • ChristianChristian Administrator admin
    bearbeitet 11. Februar

    Hallo @Frank53, wir schauen uns das an. Deine Produktangabe war aber noch nicht eindeutig. Welche hiervon hast du?

  • leo_s_conradleo_s_conrad Moderator moderator

    Hallo @Frank53 ,
    leider habe ich zu dem Thema nicht viel finden können und die Bedienungsanleitung gibt auch nicht viel her. Blöd, dass Victron da nicht helfen kann/will. Mein Erklärungsansatz geht in die Richtung, dass vielleicht alle ~10 Minuten geprüft wird, wie die Ladespannung ist und ob sie "gehalten" wird? Sprich: Dass der Regler kurz Pause macht und die Spannung der Batterie prüft und dann entweder weiter läd oder nicht. Beobachte doch mal, wie das aussieht, wenn die Batterien voll geladen wurden. Hast Du dann gerade so 9-10Min bevor er abschaltet so einen Einbruch? Das würde ja darauf hinweisen.

    Alternativerklärungsversuch: Der Regler macht seine Arbeit, bekommt aber immer für drei bis vier Sekunden keine Power vom Panel geliefert (warum auch immer). Was passiert denn, wenn du zwischen Box und Panels den fließenden Strom im Moment der Schwankungen misst? Sollte das Panel da wirklich belastet werden, sollte ja ein Strom entgegengesetzt zum Ladestrom fließen, oder? Ich habe eher den Eindruck, die Leistung gibt da immer für kurze Zeit nach...

    Lg, Leo

  • Frank53Frank53 Member

    Hallo Christian, hallo Leo,

    Vielen Dank für die schnelle Antwort.
    Ich habe diesen Laderegler :

    https://www.conrad.de/de/p/victron-energy-laderegler-mppt-12-v-24-v-30-a-1924490.html

    Bestellnummer 1996690720. Hallo Leo Das Solarpaneel hatte ich auch separat gemessen. Das liefert ganz Konstant seine Spannung ohne jegliche Unterbrechungen, wenn es vom Laderegler abgeklemmt ist. Leider konnte ich dazu keine Kurve aufzeichnen, habe es lediglich mit dem Messgerät messen können. Die obigen aufgezeichneten Kurven stammen vom Solarladeregler selbst. In der App kann man diese ansehen. Da habe ich einfach den Bildschirm meines Tablets abfotografiert. Die Strommessung werde ich mal Durchführen. Welchen Widerstand würdet Ihr dazu empfehlen ? Das entgegengesetzt Strom zur Solarzelle fließen könnte verhindern eigentlich die Sperrdioden an den Solarpanelen. Diese habe ich auch separat geprüft am Messgerät und die sind auch in Ordnung. Diese Schwankungen erfolgen regelmäßig alle 9 Minuten über den gesamten Ladezeitraum. Wenn der Akku voll ist schaltet der Solarladeregler zuverlässig immer um. Dann sind auch keine Schwankungen mehr vorhanden. Diese treten nur in der Ladephase auf. Ich bin nur besorgt, dass durch diese ständigen Schwankungen die Bordelektronik meines Wohnwagens geschädigt werden könnte.

    Mit herzlichem Glück Auf ! aus dem Erzgebirge:

    Frank

  • leo_s_conradleo_s_conrad Moderator moderator

    Hallo @Frank53 ,
    ich kann nur mutmaßen, kann mir aber vorstellen, dass dieses Verhalten zum Ladezyklus gehört. Also dass er da alle 9 MInuten den Zustand des Akkus kontrolliert, oder so. Man könnte jetzt überlegen, das Gerät unter Angabe der Symptome umzutauschen. Wenn es mit einem neuen Regler immer noch so ist, gehört es wohl zum Ladeprogramm. Eventuell könnte man noch im Wohnmobil Forum fragen, da gibt es sich er Leute, die genau mit diesem Regler Erfahrungen haben.
    Was die Solarpaneele angeht, würde ich mir nicht allzuviele Sorgen machen. Die sollten eigentlich kurzschlussfest sein.

    Lg, Leo

    P.S.: Ich würde den Stromfluss mit einer Strommesszange messen.

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.