Inverter auf Stromerzeuger nachrüsten?

UliKUliK Member
bearbeitet 8. März in Sonstige Themen

Hallo, habe einen Stromerzeuger aber der macht wohl keine echte Sinuswelle. Gibt es einen separaten Inverter der 230V Input als 230V Output in Sinusform umwandelt? Geht um ca. 2kVA.

Antworten

  • leo_s_conradleo_s_conrad Moderator moderator

    Hallo @UliK ,
    ich bin kein absoluter Spezialist für Stromerzeuger, aber meines Wissens nach gibt es zwei Arten von Stromerzeugern:
    Die mit Wechselstromgenerator, die ohnehin einen Sinus generieren und
    die mit einem Gleichstromgenerator, an den dann ein Inverter angeschlossen ist. Dein Generator gehört dann offenbar zur letzteren Sorte. Schau doch mal, welche Spannung der Generator am Stromerzeuger erzeugt. Sollten das 12V/24V sein, sollte es möglich sein, so einen standard KFZ-Inverter zu nutzen, der einen reinen Sinus erzeugen kann.
    Ich vermute allerdings, dass der Generator gleich an die 230V Gleichstrom liefert. Da gibt es dann nichts aus dem Regal.
    Kannst Du das messen?

    Lg, Leo

  • goatygoaty MünchenExperte experte
    bearbeitet 8. März

    Ich würde versuchen die empfindlichen Geräte entweder zu schützen ( nicht anstecken, oder vielleicht filtern) oder einen anderen Stromerzeuger kaufen.

    Weil für mich ist die Frage: warum stört dich die nicht- Sinus-Form ?

    Nachträglich wieder gleichzurichten und dann wieder mit einem reinen Sinus inverter zu wandeln ist halt verlustreich, und umständlich.

  • UliKUliK Member

    Hallo,

    mein Stromerzeuger macht schon 230V Wechselstrom. Das lässt sich mit einem Multimeter messen, ja. Allerdings (das kann man mit dem Multimeter nicht messen aber ist einschlägig bekannt) ist die Sinusform nicht ideal. Das hat bei Elektronik schon zu Problemen geführt.

    Es gibt Stromerzeuger mit eingebautem Inverter. Nehme an das ist Powerelektronik die den Sinus glättet. Vielleicht wird zwischendrin auch gleichgerichtet, weiss ich nicht. Die kosten halt etwas mehr.

    Da ich einen anderen (einfachen) Typ habe wollte ich schauen ob man den Inverter separat besorgen kann. Was ich bei Conrad gesehen habe sind Inverter die aus 12/24V Gleichstrom (Batterie) 230V Wechselstrom machen. Ich bräuchte einen der aus 230V Input 230V Output erzeugt, aber halt geglättet. Wie er in den o.g. Stromerzeugern eingebaut ist.

    Aber ich nehme an so einfach kommt man da nicht ran und ein neuer Stromerzeuger ist fällig.

    Der alte geht ja immer noch für Beleuchtung, Kochen, interessanterweise auch für Motorgeräte.

  • leo_s_conradleo_s_conrad Moderator moderator

    Hallo @UliK ,
    ich glaube, da liegt ein Missverständnis bei Dir vor. Lies Dir nochmal meinen letzten Beitrag durch. Dein Generator (am Stromerzeuger) erzeugt höchstwahrscheinlich eben genau keinen Wechselstrom, sonder Gleichstrom. Daher ist ein Inverter verbaut. Der Inverter "zerhackt" den Gleichstrom in Wechselstrom. Diese Inverter gibt es jetzt in unterschiedlicher Komplexität, was zu unterschiedlich guten Annäherungen an einen Sinus führt. Der Inverter, der in deinem Aggregat verbaut ist, ist offenbar weniger komplex. Es wäre nun vermutlich möglich, direkt an den Generator einen anderen Inverter anzuklemmen. Was für einen? Das kommt auf die (DC) Ausgangsspannung des Generators an.

    Grundsätzlich ist es aber einfach besser, einen Stromerzeuger zu nutzen, dessen Generator direkt Wechselstrom erzeugt. Das ist viel simpler und funktioniert garantiert.

    Mit welchem konkreten Gerät hattest Du denn Probleme? Meiner Erfahrung nach hat man mit den Invertern eher bei Motoren oder Kompressoren Probleme...

    Lg, Leo

  • UliKUliK Member

    Also im Generator wird sicher Wechselspannung erzeugt, im ersten Schritt. Könnte sein dass mein Gerät (CMI) den gleichrichtet und zerhackt und dann eine andere Wechselspannung erzeugt, aber so eine Elektronik sehe ich nicht. Raus kommt in jedem Fall wieder Wechselspannung 230Veff

    Ich glaube das beste wird's einen neuen Stromerzeuger zu kaufen. Habe fast den Eindruck die Preise steigen gerade!

  • VoxVox Member

    Hallo zusammen, ich klinke mich hier mal ein weil mir die selbe Frage unter den Nägeln brennt. Leider ist die für mich passende Antwort/Lösung noch nicht gefunden worden. Deswegen versuche ich mal zu erklären was gemeint ist.

    Ein altes oder einfaches Aggregat erzeugt (wenn es ne normale Steckdose hat) 230V Wechselspannung aber mit einem Toleranzbereich bei Spannung und Herzzahl. Das geht für ne Glühbirne aber eben nicht für einen PC

    Neuere und etwas bessere Aggregate mit AVR Regelung können eine sehr gleichbleibende Spannung erzeugen (Toleranz ca. 2%) und bei gleichbleibender Motordrehzahl passt auch die Herzzahl. Kommt aber schlagartig eine hohe Last kommt es zu Schwankungen in der Motordrehzahl und damit auch in der Herzzahl. Die meisten sensiblen Geräte können mit AVR Reglern umgehen aber ganz sicher ist man damit nicht.

    Die Königsklasse sind Inverter da sie Spannung und Herzzahl unabhängig von Motordrehzahl und Last gleich halten. Damit kann alles ohne Risiko betrieben werden.

    Diese Inverter die dort verbaut sind würde Uli und ich gerne als Externe Geräte an ein einfaches Aggregat anschließen bzw. Nachschalten.

    Sprich aus 230v Wechselspannung mit schwankender Herzzahl und großer Toleranz bei der Spannung am Eingang des Inverters eine sauber Spannung am Ausgang haben. Ohne Schwankungen bei Spannung und Herzzahl.

    Vielleicht gibt es das ja und jemand weiß davon.

    Gruß Volker

  • Kriz_conradKriz_conrad Moderator moderator

    Danke für deinen Input, vielleicht hat der ein oder andere noch etwas dazu zu sagen.

  • Hallo Volker,
    du hast meine Frage genau getroffen. Auch ich habe einen älteren Generator, der 230 V an zwei Steckdosen liefert. Aber ich möchte schon bei einem Stromausfall meinen PC oder TV anschließen. Also bräuchte ich ein Zwischenstecker/Gerät für meinen Generator, an das ich dann meine elektronischen Geräte anschließen kann.

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.