Warum sind bestimmte Produkte auf Conrad.de nur für Firmenkunden erhältlich?

mickmick Member
bearbeitet September 2020 in Nutzung Online Shop & Community

Warum ist ein Großteil der Artikel nur noch für Firmenkunden erhältlich. Will Conrad mit seinen einstigen langjährigen Privatkunden kein Geld mehr verdienen? Es ist schon sehr ärgerlich und sinnlos vertane Zeit wenn bei den Ergebnissen einer Suche oftmals bis zu 90% der Privatkunde Otto Heimwerker ausgegrenzt wird. Viele wandern dann wahrscheinlich zur Konkurrenz wie Völkner ab, wo man solch diskriminierenden Hickhack nicht betreibt! Dann soll Conrad seine Ware in Zukunft doch gleich nur noch über Außendienstler bei Firmenkunden vertreiben, Würth läßt grüßen.. Diese Mischung und rätselhafte Differenzierung Privat/Firma wie sie Conrad seit längerem betreibt geht einfach gar nicht! Entweder alle oder genereller Ausschluss von privaten Heimwerkern. Conrad manövriert sich so langsam aber sicher selbst ins Abseits, denn viele suchen dann erst gar nicht mehr bei Conrad und grenzen Conrad im Gegenzug gleich von vornherein selbst aus! Vielleicht überdenkt Conrad seine Strategie hierzu..

«1

Kommentare

  • ChristianChristian Administrator admin

    Hallo @mick, die Voreinstellung geschäftlich hilft Geschäftskunden, die für sie maßgeblichen Nettopreise anzeigen zu lassen. Wo genau wurdest du nicht fündig? Dann nehme ich diese Rückmeldung gern auf.

  • mickmick Member
    bearbeitet Juni 2020

    Das ist keine Voreinstellung für "Geschäftskunden", sondern Ausgrenzung langjähriger Privatkunden.
    Ich erkläre das ganze nicht noch mal. Entweder ihr lasst euch ganz schnell was besseres einfallen und unterlasst den Unfug mit GESCHÄÄÄFTSgunten, sonst hat sich Conrad für mich und sicher viele andere eh erledigt. Seit ihr wirklich so naiv und riskiert denn Unfrieden mit eurer bisherigen Hauptkundschaft. Christian, haste das geschnallt?
    "Wo genau wurdest du nicht fündig" ??? Ich muss mich hier nicht rechtfertigen und euch auch noch kleinklein auf die Sprünge helfen. Entweder ihr merkt es hoffentlich bald selbst oder ihr macht eure "geniale" Idee halt so stur weiter. Ich brauche Conrad nicht...

  • mickmick Member

    Habe nun das, was bei euch nur für Firmenkunden erhältlich ist soeben bei digitalo.de bestellt.
    Ging wunderbar einfach und superschnell. Schade für Conrad und das entgangene Geschäääffd. :'(

  • UweSturmUweSturm Member

    Wenn man sich sowieso als Privat Anwender einloggen muss, wieso bekommt man dann hunderte Sachen angezeigt die man nicht kaufen kann?
    Warum muss man dann diese Sachen andere Portale nutzen bei denen man diese Problemlos ordern kann?
    Ja, ich glaube auch dass Conrad mit Privaten kein Geschäft mehr machen will.

  • mickmick Member

    Ja, Conrad schnallt es einfach nicht, dass man so immer mehr seiner einstigen treuen PRIVATkunden unnötig verärgert und auf nimmer wiedersehen vergrault.. Conrad ist zudem noch so arrogant dies hier zu ignorieren anstatt eine vernünftige Stellungnahme dazu abzuliefern.
    Weiterhin wird Conrad im Preisvergleich zunehmend teurer, belegt bei Idealo nur noch Plätze in Nähe der roten Schlusslichtlaterne. Selbst Gutscheincodes helfen dann nichts mehr, man ist nach Abzug dieser trotzdem noch meilenweit von der Konkurrenz wie Conrad/Digitalo entfernt. Conrad ist nicht mehr das, was es mal war.. Bei Völkner hält man seine Kunden, indem man mit jeder Lieferung einen 5€Gutschein für die nächste Bestellung gleich mit beilegt. Soll Conrad mit seinen Firmenkunden glücklich werden..

  • ChristianChristian Administrator admin

    Hi @Mick, Conrad hat sein Sortiment für Geschäftskunden erweitert, maßgeblich durch die Öffnung für neue Händler (Marketplace Seller), die dann wiederum aber Geschäftskunden vorbehalten sind. Euch geht euch also im Vergleich zu vorher nichts verloren. Ihr könnt den entsprechenden Filter so setzen, dass euch nur Privatkunden-Angebote angezeigt werden.

  • mickmick Member

    Privatkunden wollen keinen dämlichen Filter, die wollen das komplette Angebot wie woanders auch.
    Ihr schnallt es halt immer noch nicht. Dann trennt euren Shop generell auf und vergebt an die Business-Edelkunden Logins. So dass der Privatkunde sich nicht verarscht und wie zweite Klasse vorkommt. !!

  • mickmick Member

    Also Kunden erster und zweiter Klasse oder wie? Nur seltsam, dass es eure nur für Firmenkunden-Angebote woanders ganz normal für Otto Normalo Privatkunde nach wie vor ganz einfach zu bestellen gibt. Nur Conrad betreibt solchen schwachsinnigen Firlefanz. Ihr schnallt es eben ganz einfach nicht...!
    Ihr betreibt Ausgrenzung der privaten Kundschaft, diese interessieren eure "entsprechenden" Filter herzlich wenig. Schade Conrad, irgendwie könnt ihr nicht weiter denken, seid blockiert oder was auch immer.
    Privatkunden wollen keinen dämlichen Filter, sie wollen das komplette Angebot wie woanders auch.
    Naja, ich glaube bei Conrad ist das Firmencoronavirus drin und unheilbar...?

  • mickmick Member

    Ich bin also nicht der einzige langjährige Privatkunde, der mit Conrad und seinen aberwitzigen Firmenkundenallüren meint, eh die spinnen doch. Der dafür verantwortliche neunmalkluge Schreibtischtäter sollte sich mal besser in die ewigen Jagdgründe verabschieden, er macht Conrad und das was es einmal war KAPUTT. Dieser Businesskack steht Conrad gar nicht gut, lasst euch ganz schnell etwas zur Reputation der Privatkunden einfallen. Sonst laufen euch die Wettbewerber immer mehr davon.
    Ihr könnt auch gern euren Businesskrampf weiter betreiben, dann koppelt das aber gefälligst glasklar und rigoros vom Privatkundenbereich ab !! Verarschen kann sich Otto Normalkunde auch selber, dafür braucht es keine vermeintlichen Schlaumeier aus Hinterpfotzingen in der Oberpfalz..

  • mickmick Member

    conrad sollte sich mal dazu eine weitere Ebene oben dazu äußern, dieser gewisse "Christian" labert eh nur um den heißen Brei herum und ist wohl ein makabrer Hinweis darauf, was bei Conrad so läuft..
    Nur gut, dass Conrad so niemand wirklich braucht, vielleicht aber diese dollen Firmengunten.
    Na dann volle Kraft voraus auf dem sinkenden Schiff "Conrad".
    Bitte schließt eure bescheuerten Privatkunden gänzlich aus und macht nur noch einen voll auf Pissiness.

  • mickmick Member

    Ist sich Conrad eigentlich bewußt, dass es all jene Artikel welche bei Conrad nur Firmenkunden vorbehalten sind, woanders ganz selbstverständlich für Privatkunden zu bestellen gibt. Zudem gewiss auch noch wesentlich billiger, denn auch bei den Preisen ist Conrad mehr als abgehoben..

  • ClaudiaClaudia Member

    @Christian
    Ich finde Conrad und das Produktangebot eigentlich großartig. Es ist toll, dass das Produktangebot für Firmenkunden erweitert wurde.
    Mein Wunsch:
    Als Privatkunde werden mir auf der Seite alle Produkte für Privatkunden und Firmenkunden angezeigt.
    Es ist nicht so schön, etwas, was einem nützlich und vorrätig ist, nicht bestellen zu können, nur weil man Privatkunde ist. So ist z.B. das Angebot an ffp2 und ffp3 Masken für Firmenkunden viel attraktiver und qualitativ hochwertiger.
    Es wäre schön, wenn man als Privatperson auch alles kaufen könnte und sei es für ein paar EUR mehr.
    Danke liebe Grüße
    Claudia

  • ChristianChristian Administrator admin
    bearbeitet September 2020

    Hallo @claudia, danke. Es stimmt, dass wir zusätzlich zum regulären Sortiment Conrad.de als Marktplatz für weitere Verkäufer geöffnet habe und diese Angebote derzeit Geschäftskunden vorbehalten sind. Du kannst ganz einfach in den Suchergebnisse den Filter Verkäufer nutzen, um die Marketplace-Angebote auszuschließen:



  • mickmick Member

    @Christian, solch einen Firlefanz gibt es nur bei Conrad. Alle eure obskuren Marketplaceofferten gibt es woanders ganz normal auch ohne solch dämlichen Filter.. @Claudia, vielleicht wärst du eh besser beraten und sortierst Conrad ganz einfach aus deiner Verkäuferliste aus. Alles was Conrad hat, gibt es genauso gut auch woanders, und das ohne lächerlichen Filter-Hickhack. Ich kaufe bei Conrad GAR NICHTS mehr, beobachte diesen so komisch gewordenen Laden nur noch so nebenbei..

  • mickmick Member

    Diesem @Christian ist wohl eh nicht mehr zu helfen, er ist als Admin reichlich ungeeignet und so gut wie fehl am Platz. Er labert stur seine ihm verordnete verkorkste neuartige Firmenphilosophie daher und ignoriert so vehement die berechtigten Anliegen einstiger treuer Privatkunden. Als einzig hilfreiches Mittel gegen so viel ignorante Arroganz ist halt links liegen lassen angesagt und kopfschüttelnd lächelnd beobachten. Hochmut kommt vor dem Fall, wenn Conrad so blindwütig und geschäftstüchtig verquer hochtrabend weiter macht nur eine Frage der Zeit..
    @Roland, Gutscheine sind bei Conrad schon lange keinen geldwerten Vorteil mehr wert, selbst nach Abzug sind die Wettbewerber oftmals selbst ohne Rabattaktionen/Gutscheine immer noch billiger. Wer bei Conrad noch auf solch miese Preistrickserei reinfällt, der hat halt nichts anderes als Conrad verdient..

  • mickmick Member

    Nur mal so ein Preisvergleich von Conrad zu Völkner im Verhältnis von Privatkunde zu Geschäftskunde.
    Den Ryobi Schwingschleifer RSS 200 bekommt bei Conrad ein Geschätskunde für 41,16€, der Privatkunde dagegen darf 47,75€ löhnen. Bei Völkner bekommt der Privatkunde dieses Teil allerdings schon für 41,78€, Geschäftskundenpreise gibt es da gar nicht erst. Nun die Preisfrage? Wo kauft der Privatkunde wohl sein Werkzeug ein? Zumal es bei Völkner dazu noch ständig Gutscheinaktionen gibt und versandkostenfrei mit Sofortüberweisung schon ab 29,95€ ständig dabei ist. Bei Conrad müssen mit 59,95€ das doppelte auf die Bestellung um ein gnädiges versandkostenfrei zugestanden zu erhalten. Also Privatkunden sind bei Conrad klar im Nachteil !!

  • sveaglesveagle Member

    Hallo Connrad
    Eurer Internetauftritt ist aktuell nicht förderlich um Privatkunden dort zu behalten wenn man mit Angeboten zugeschüttet wird die man als Privatkunde gar nicht kaufen kann.
    Auch wenn ich mich als Privatkunde anmelde bekomme ich massenhaft Produkte angezeigt die ich aber als Privatkunde nicht kaufen kann, hier sollte schleunigst der Filter angepasst werden.
    Ich werde mich von Conrad.de erstmal zurückhalten da auch die Preise in der letzten Zeit stark angezogen haben und andere Plattformen das gleiche Produkt erheblich billiger anbieten mit besseren Konditionen, die 3 Jahre Garantie über die Kundenkarte sind für mich nicht mehr maßgeblich bei so einer Preissteigerung, Schade.

  • mickmick Member
    bearbeitet September 2020

    Eh Conrad da was unternimmt, muss wahrscheinlich erst Ostern und Weihnachten auf ein WE fallen.
    Es sind m.M. die fast 20 Warenhäuser, mit denen Conrad sich wohl mächtig übernommen hat. Andere Händler im vergleichbaren Produktsegment betreiben mal so nebenher keine Warenhäuser mit teuren Mieten und teurem Fachpersonal.
    Diese Klötzer fressen bei Conrad einfach zu viel Geld, zumal bei den zunehmend überteuerten Preisen auch online zu deren Mitfanzierung der Zulauf und Umsatz sich immer mehr in Grenzen halten wird. Wer in so einem Conrad-Warenhaus bei größeren wertigen Sachen nicht preismäßig googelt und dann woanders kauft, dem ist eh nicht mehr zu helfen. Dort macht es sicher nur noch der Billigramsch wie in Pfenigpfeiffer-Regalen präsentiert, von dem die Kunden immer etwas mitnehmen..

  • DaniW42DaniW42 Member

    Danke @Christian für die Aufklärung und den Tipp mit dem Verkäufer: Conrad Electronic. Ich denke eine Voreinstellung für Privatkunden würde hier tatsächlich schnelle Abhilfe schaffen. Vielleicht kannst du das mal als Rückmeldung aufnehmen.
    Danke auch dir @Claudia, ich sehe das grundsätzlich genauso aber auch wenn Conrad mittlerweile mehr Produktkategorien bedient heißt der Laden letztlich "Conrad Electronic SE". Keine Ahnung welche Beschränkungen für die Marketplace-Anbieter gelten.

    An alle anderen: Ich versteh die Aufregung nicht... Niemand muss bei Conrad kaufen. Ihr tut ja so als wärt ihr gezwungen worden. Hierzu empfehle ich die sehenswerten 45 Sekunden von Ricky Gervais. Ich kaufe auch gerne online aber ich bin heilfroh, dass es in meiner Stadt eine Conrad Filiale gibt bei der ich auch mal schnell was holen kann worauf ich sonst zwei Tage warten würde. Und selbstverständlich zahl ich mit dem Artikelpreis die Filialmiete mit :D
    Ich weiß ja nicht wie ihr euch das vorstellt^^ Soll die Miete vom Gehalt des Personal abgezogen werden oder wie? Dann kauft halt bei Amazon, da gibts alles schön günstig und mit Prime vielleicht sogar versandkostenfrei aber wehe einer bringt ne Doku über die Mexikaner die da in der Wüste leben und sich in den Logistikzentren die Füße wund laufen... Dann ist Amazon wieder der böse. Und warum? Weil wir alles immer und überall für umsonst haben wollen.

    Ich kaufe gerne bei Conrad, auch gerne im Laden. In den meisten Fällen werde ich auch noch kompetent beraten falls ich mal Fragen habe. Und wenn ich es nicht eilig habe und mir der Preis wichtig ist dann kauf ich halt online beim günstigsten Anbieter und lass es liefern.

    Und ich glaube es wurde klargestellt dass ja nicht der Privatkunde beschnitten wird, sondern ZUSÄTZLICH (siehe Video oben) Produkte für Firmenkunden angeboten werden. Die bezahlen mit ihren Gebühren dann übrigens auch die Ladenmiete mit wodurch der Anteil sich auf eine größere Basis verteilt ;-) Also wählt bei Verkäufer einfach Conrad aus oder geht woanders hin. Shitstorm bitte an meine Mail-Adresse senden: /dev/null, Danke!

    PS: @mick Wer zum Henker antwortet eigentlich fünf mal hintereinander? Es scheint so als wärst du nur hier um irgendwelche Aggressionen los zu lassen. Wenn man sich deine Kommentar-Historie so anschaut scheinst du kein glückliches Leben zu führen, da solltest du vielleicht mal angreifen - statt hier im Internet.

  • MatsRMatsR Member

    Abgesehen davon, dass Call-Center-Mitarbeiter keinen Einfluss auf die Firmenpolitik haben, verstehe ich den Ärger anderer Kunden und deren Äußerungen durchaus. Wenn ich nach einem bestimmten Begriff suche und das Produkt für 5 Euro entdeckt habe, dann ärgert die Nicht-Verfügbarkeit, da nur für Firmenkunden, ungemein. Wenn das 5 mal nacheinander passiert, und nach Filterbenutzung (Nur Conrad-Kram) eine einzige Alternative für 22 Euro bleibt, dann sind die 20 Minuten vor dem PC umsonst gewesen. Das 5 mal nacheinander, und ich suche woanders.
    Wenn ich woanders meinen Kram nach 5 Minuten für 5 Euro habe, dann bleibe ich da, und Conrad hat eine 20-jährige Kundenbindung geknackt. Da helfen dann auch Versandkosten - Gutscheine und "Wir vermissen Sie - Briefe" nichts.
    Da nach Beispiel gefragt wurde: Ihr verkauft 720 Artikel "Sterngriffschrauben", aber nicht eine an Privatkunden. Bei Pollin habeich nach 5 Sekunden meinen Artikel auf dem Bildschirm und nach weiteren 3 im Warenkorb. Also geht auch der Rest der Bestellung an Pollin. Ich zahle nur einmal Versandkosten.

    Also, liebe Firma Conrad, denkt dran: Vox populi, vox Dei. Macht den Laden wieder richtig auf. Ich schau demnächst mal wieder rein. Der alten Zeiten wegen. Viele Grüße Mats R

  • mickmick Member
    bearbeitet 26. Januar

    Ich stehe also ein weiteres mal nicht allein mit meiner Meinung da. Völkner ist zwar seit einer Weile auch auf den Zug der Zweigleisigkeit aufgesprungen, fährt aber Conrad in der Preissetzung trotzdem noch fast immer meilenweit den Rang ab. Ein @DaniW42 beschwert sich über meine so gehäufte Kritik an Conrad und lobt diesen dagegen über alle Maßen. Klar ist Conrad prima, wenn man sich dort so kompetent beraten lassen kann, seine dann vor Ort ausgewählten höherwertigen Dinge der nicht unbeachtlichen Preisdifferenz wegen dann aber bei der Konkurrenz online kauft. Eine sehr fragwürdig zweischneidige Moral, genau aus diesem Grund und solchen scheinheiligen Kunden wie Dir wird Conrad auch online immer teurer. Wenn du Conrad unterstützen willst, dann lasse ihm doch den höher einkalkulierten Gewinn und zahle ihn auch, damit Conrad mit seinen Filialen in den größeren Städten auch weiterhin für deinen schnellen Einkauf und kostenlose persönliche Beratung zur Verfügung steht. Von dem Billigkrameinkauf mal so schnell zwischendurch wird Conrad seine Fillialen jedenfalls nicht nur finanzieren können.

  • AFiebigAFiebig Member

    Auch ich frage mich, warum die Artikel die ich früher bei Conrad kaufen konnte, nur noch für Geschäftskunden zur Verfügung stehen. Schade das anscheinend Conrad kein Interesse mehr hat, Privatkunden Dinge zu verkaufen. Zum Glück gibt es noch andere Versandhändler.

  • ARrocksARrocks Member

    Ich bin oder besser war auch Kunde von Conrad der ersten Stunde in Essen in den 80ern. Diese Geschäftspolitik mache ich nicht mit und werde ab sofort meine Sachen bei anderen Unternehmen beziehen.
    Was für ein Umgang mit Kunden, die maßgeblich zum Erfolg des Unternehmens beigetragen haben!!!

  • mickmick Member

    @AFiebig und @ARocks
    Lasst mal Conrad seine geile neue Linie weiter so bedienen. Mich sieht Conrad jedenfalls nicht wieder. Da helfen auch keine bescheuerten Gutscheine mit MBW 149.-€, wo nicht mal mindestens 10% Rabatt dabei rumkommt. Ab dieser Charge ist Conrad eh in jedem Preisvergleichsportal die grell rot leuchtende Schlusslaterne. Conrad ist halt konsequent kritikresistent und zieht seinen Stiefel stur durch. Bitteschön, was waren das einst für geile Zeiten mit Conrad...aus und vorbei..

  • GnageseilGnageseil Member

    @Christian schrieb:
    Hallo @mick, die Voreinstellung geschäftlich hilft Geschäftskunden, die für sie maßgeblichen Nettopreise anzeigen zu lassen. Wo genau wurdest du nicht fündig? Dann nehme ich diese Rückmeldung gern auf.

    Hallo, wo kann ich denn diesen Filter setzen?
    Er scheint nicht da zu sein, wenn ich mich bei Conrad angemeldet habe. Trotzdem bekomme ich unter den Suchergebnissen viele Produkte für Geschäftskunden. Das macht die Suche echt mühsam.
    Danke und Grüße

  • RolandRoland Member

    Am 20. April 2021 habe ich u.s. Kommentar abgegeben, in der Hoffnung
    dass sich bei Conrad dem Privatkunden gegenüber etwas verändert.
    Nichts ist passiert.
    Habe festgestellt, welch ein Wunder, es gibt auch andere Quellen,
    ohne Firmen / Privat Trennung

    Mich kotzt, als jahrelanger Kunde von Conrad,
    der schon nicht unerhebliche Summen, hat liegen lassen,
    die Firmenkunden - Regelung, dermaßen an,
    mit der Überlegung sich von Conrad zu verabschieden.

    Solche Methoden, zudem noch in der Corona Zeit,
    wo fast für persönliche Einkäufe vor Ort,
    alles geschlossen ist, finde ich es eine Verarscherei,
    den "Privatkunden" gegenüber, sichtbar Waren vor zu enthalten.

    In der ganzen BRD, kenne ich keinen einzigen Versand
    mit diesen Praktiken.

    Ich bin stinkesauer

    Da helfen auch die wirklich blöden Kommentare
    von Administrator Christian nicht weiter.

  • mickmick Member

    Leider ist nun auch Conrads ärgster Mitbewerber Voelkner auf die Masche der zweiklassigen Kundschaft aufgesprungen und hat in geschäftlich und privat separiert. Viele Artikel sind nun auch bei Voelkner nicht mehr für den gewöhnlichen Kunden Otto Normalo erhältlich. Zudem wurde die Option Versandkostenfrei bei Zahlart Sofortüberweisung still und heimlich abgeschafft. Also gleich 2 Gründe nach Conrad nun auch bei Voelkner nichts mehr zu bestellen. Die beiden glauben scheinbar allein auf der Welt zu sein und sich alles erlauben zu können. Leute, bemüht unbedingt Preisvergleiche wie Idealo, da können uns Marketing-Blindgänger wie Conrad und Voelkner sonst wo liebhaben..

  • RolandRoland Member

    Hallo @mick, wen wunderts.
    Seit 2008 gehört zur Conrad-Unternehmensfamilie auch die Nürnberger Re-In Retail International GmbH, die die Online-Shops voelkner.de, digitalo.de und smdv.de betreibt.
    Die eventuellen Folgen der Firmenpolitik,
    Elektromarkt "Conrad Electronic" wird bald schließen - nach 71 Jahren. Nach 71 Jahren muss der traditionelle Elektromarkt "Conrad Electronic" seinen Standort in Nürnberg schließen. Die Corona-Pandemie spielt keinen unwichtigen Teil an der Entscheidung.19.01.2021

  • mickmick Member

    Interessant, wusste nicht dass Conrad etwas mit Voelkner & Co. zu schaffen hat. Umso kurioser deren völlig verquere Preispolitik innerhalb des erweiterten "heiligen Reiches".
    Im übrigen gibt es bei digitalo.de, welche fast das identische Sortiment wie voelkner.de offerieren noch immer den kostenlosen Versand ab MBW 29€ bei Zahlung per "Sofort". Verstehe das wer will, deren Marketing Kissenpupser verstehen ihren Murks sicher selbst nicht so richtig.. Dann bettelt voelkner mit Gutscheinen per Post, bitte bitte kauft doch wieder was bei uns.. hihi, komisches fränkisches Völkchen.

  • goatygoaty Moderator mod

    Hö, nix gegen das Reich der Franken, das war mal richtig groß ;-)

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.