Voltcraft LCR-400: Unklare Tastenfunktion

HobbytechnikerHobbytechniker Supporter ✭✭
bearbeitet 21. Mai in Messen, Steuern, Regeln

Der VOLTCRAFT LCR-400 Komponententester hat die Tasten Max/Min und Zero. In der Beschreibung sind sie in der Liste der Bedienelemente nur als vorhanden aufgeführt, jedoch gibt es keine Beschreibung zur Anwendung. Nach Druck auf Max/Min lässt sich keine andere Funktion mehr einstellen, bevor das Gerät nicht aus- und wieder eingeschaltet wurde.

Getaggt:

Beste Antworten

  • goatygoaty Experte experte
    bearbeitet 19. Mai Antwort ✓

    Max und Min sollte klar sein - zeigt Maximal und Minimalwert an.
    Wenn du lange draufbleibst geht er wieder raus aus der Funktion (3 Sekunden drücken)

    Bei Relativmessung (Zero) genauso, 3 Sekunden drücken und es wird die Relativmessung beendet.

    Solange er in Zero ist (Zero heißt, das die Anzeige genullt wird und man relativ dazu mißt, Relativmessung),
    ändert er den Meßbereich und die Funktion nicht, weil er sozusagen fix auf dem zuletzt aktivem Meßbereich ist.

    Ist man in MaxMin geht Zero nicht gleichzeitig und umgekehrt.

    Ich habe es mit einem Drehko ausprobiert und das Ergebnis war ernüchternd:

    In MaxMin wird der Meßbereich automatisch gewechselt.
    Wenn ein Bauteil stabil dran hängt, zeigt es Min/Max korrekt an.
    Wenn aber der Meßbereich sich ändert, weil ich z.B den Wert des Drehkos über die Bereichsgrenze ändere, dann setzt er MinMax wieder zurück.

    Er speichert also nicht Min und Max solange man in der Funktion ist, sondern nur solange er sich im selben Range befindet. Sobald der den Range wechselt, ist der MinMax gelöscht. Das ist ein Bug.

    Und die Relativfunktion ("Zero") ist auch kaputt. Man kann nicht negativ werden. Zeigt sofort -OL an.

    Meine Empfehlung: Min/Max/Zero nicht benutzen.

  • HobbytechnikerHobbytechniker Supporter ✭✭
    Antwort ✓

    Hallo @goaty,

    danke für Deine ausführlichen Informationen.

    Gruß

Antworten

  • ChristianChristian Administrator admin

    Hallo @Hobbytechniker, ich starte dazu eine kleine Nachforschung.

  • goatygoaty Experte experte
    bearbeitet 19. Mai Antwort ✓

    Max und Min sollte klar sein - zeigt Maximal und Minimalwert an.
    Wenn du lange draufbleibst geht er wieder raus aus der Funktion (3 Sekunden drücken)

    Bei Relativmessung (Zero) genauso, 3 Sekunden drücken und es wird die Relativmessung beendet.

    Solange er in Zero ist (Zero heißt, das die Anzeige genullt wird und man relativ dazu mißt, Relativmessung),
    ändert er den Meßbereich und die Funktion nicht, weil er sozusagen fix auf dem zuletzt aktivem Meßbereich ist.

    Ist man in MaxMin geht Zero nicht gleichzeitig und umgekehrt.

    Ich habe es mit einem Drehko ausprobiert und das Ergebnis war ernüchternd:

    In MaxMin wird der Meßbereich automatisch gewechselt.
    Wenn ein Bauteil stabil dran hängt, zeigt es Min/Max korrekt an.
    Wenn aber der Meßbereich sich ändert, weil ich z.B den Wert des Drehkos über die Bereichsgrenze ändere, dann setzt er MinMax wieder zurück.

    Er speichert also nicht Min und Max solange man in der Funktion ist, sondern nur solange er sich im selben Range befindet. Sobald der den Range wechselt, ist der MinMax gelöscht. Das ist ein Bug.

    Und die Relativfunktion ("Zero") ist auch kaputt. Man kann nicht negativ werden. Zeigt sofort -OL an.

    Meine Empfehlung: Min/Max/Zero nicht benutzen.

  • HobbytechnikerHobbytechniker Supporter ✭✭
    Antwort ✓

    Hallo @goaty,

    danke für Deine ausführlichen Informationen.

    Gruß

  • goatygoaty Experte experte

    Sag bescheid wie du damit zurecht kommst. Es ist ein Gerät ähnlich des DEE 5000 mit der 1-chip LCR-Meter Lösung.
    Die Meßwerte sind ziemlich ok und daß es 100kHz kann ist praktisch.

  • HobbytechnikerHobbytechniker Supporter ✭✭

    Die Nutzung erfordert natürlich einiges an Übung. Häufig muß ich auch noch in die Messtabellen sehen (Beschreibung S. 24 - 26), um die passende Messfrequenz zu den entsprechenden Messbereichen einzustellen.

  • goatygoaty Experte experte

    Hier beim Hersteller gibt es etwas mehr Text aber nur in Englisch:
    https://www.gwinstek.com/en-global/products/downloadSeriesDownNew/10284/778

  • HobbytechnikerHobbytechniker Supporter ✭✭

    Englisch beherrsche ich leider nicht. Zu meiner Schulzeit war Pflichtfremdsprache Russisch.

  • goatygoaty Experte experte

    Ich kann es noch übersetzen, aber ich fürchte, das die Funktionen nicht genau so arbeiten, wie man erwarten würde. Kann aber auch an der Firmware in meinem Modell liegen.
    Meist braucht man aber min max nicht, eher noch das Zero, um Kabel herauszurechnen.

  • HobbytechnikerHobbytechniker Supporter ✭✭
    bearbeitet 20. Mai

    Die Übersetzung wäre schon hilfreich, da ich mich nach Druck auf Zero über das unter dem Bargraph erscheinende Dreieck wunderte. In der englischen Beschreibung zum GW Instek ist es mit angegeben.
    Beim Voltcraft LCR-400 fehlt diese Beschreibung vollständig.

  • goatygoaty Experte experte

    Das Dreieck ist ein griechisches Delta, und sagt nur, das jetzt der relativ-/Delta-/zero-Modus aktiv ist.

  • HobbytechnikerHobbytechniker Supporter ✭✭

    @goaty schrieb:
    Das Dreieck ist ein griechisches Delta, und sagt nur, das jetzt der relativ-/Delta-/zero-Modus aktiv ist.

    Aus Unwissenheit hielt ich es zunächst für ein Warndreieck.

  • HobbytechnikerHobbytechniker Supporter ✭✭

    @goaty schrieb:
    Hier beim Hersteller gibt es etwas mehr Text aber nur in Englisch:
    https://www.gwinstek.com/en-global/products/downloadSeriesDownNew/10284/778

    @Christian,

    Ihr solltet einen Hinweis an Voltcraft weiterleiten, solche Beschreibung in die Bedienungsanleitung des LCR-400,auch in deutscher Sprache auf zu nehmen.

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.