Suche Wechselrichter/Spannungswandler für meine 4 Solarmodule "Wattstunde WS180M-HV"

PatricsPatrics Member
bearbeitet 15. Juni in Ich suche dieses Teil

Ich suche einen passenden Wechselrichter um meine 4 neuen Solarmodule damit zu verbinden und ein kl. Balkonkraftwerk zu bauen und Strom ins Hausnetz einzuspeisen um etwas Stromkosten zu sparen.
Daten Solarmodule: Wattstunde WS180M-HV (Produktname)

Getaggt:

Beste Antworten

  • leo_s_conradleo_s_conrad Moderator moderator
    Antwort ✓

    Hallo @Patrics ,
    im besten Fall kannst du ca 720W erzeugen. Das muss der Wechselrichter können. So ein Gerät sollte sich leicht finden lassen. Wenn du jetzt aber das Ganze in dein Wohnungsnetz einspeisen willst, brauchst du ja ein Gerät, das die Umschaltung zwischen Netz und PV realisiert. Das Gerät muss natürlich auch die Leistung schalten können, die du aus dem Netz ohne PV ziehst. Und ganz ohne Puffer wirst du in meinen Augen nicht auskommen. Siehe auch dieser Thread zum Thema.

    Lg, Leo

  • Kriz_conradKriz_conrad Moderator moderator
    Antwort ✓

    Bitte nicht übersehen, dass bei über 600W in Deutschland ein Elektriker die Installation durchführen muss, max. sind 800 W erlaubt.

Antworten

  • ChristianChristian Administrator admin

    Hallo @Patrics, ich gebe das an einen unserer Profis weiter.

  • leo_s_conradleo_s_conrad Moderator moderator

    Hallo @Patrics ,

    ehrlich gesagt weiß ich nicht, ob sich das lohnt, die Energie von vier Panels einzuspeisen, um Geld zu sparen. Das sind im Idealfall etwa 3kwh pro Tag. Bei einem Strompreis von 50ct/kwh wären das 1,50€am Tag. Und das ist hochgegriffen. Bei den Anschaffungskosten um das zu realisieren, ist es wahrscheinlich auf sehr lange keine Ersparnis
    Du musst du dir zumindest eine kleine Pufferbatterie anschaffen und eine Box, die das Umschalten und idealerweise auch das Lademanagement und das Wechselrichten übernimmt. (Beispiel)
    Wenn das im Haus eingespeist werden soll, dann sollte das besser ein Elektriker anschließen.
    Da bist du schnell mal bei mehreren Tausend Euro.

    Also machen kann man das, aber ob es Geld spart, weiss ich nicht.

    Lg, Leo

  • PatricsPatrics Member

    Hallo Leo,

    die 4 Solarpanele habe ich ja schon. Und um damit ein kleines Balkonkraftwerk zu bauen dachte ich an 1 oder 2 Wechselrichter (1x 4 Anschlüsse oder 2 x 2 Anschlüsse) die dann über eine Schuko- oder Wieland-Steckdose ins Hausnetz fließen um die Stromverbrauchskosten zu senken.
    Eine Batterie und Umschaltbox brauche ich nicht. Und der Inselwechselrichter in deinem Beispiel wäre hier deutlich zu teuer. Hast du noch eine Empfehlung zum passenden Wechselrichter?

    Danke Dir!

  • leo_s_conradleo_s_conrad Moderator moderator
    Antwort ✓

    Hallo @Patrics ,
    im besten Fall kannst du ca 720W erzeugen. Das muss der Wechselrichter können. So ein Gerät sollte sich leicht finden lassen. Wenn du jetzt aber das Ganze in dein Wohnungsnetz einspeisen willst, brauchst du ja ein Gerät, das die Umschaltung zwischen Netz und PV realisiert. Das Gerät muss natürlich auch die Leistung schalten können, die du aus dem Netz ohne PV ziehst. Und ganz ohne Puffer wirst du in meinen Augen nicht auskommen. Siehe auch dieser Thread zum Thema.

    Lg, Leo

  • Kriz_conradKriz_conrad Moderator moderator
    Antwort ✓

    Bitte nicht übersehen, dass bei über 600W in Deutschland ein Elektriker die Installation durchführen muss, max. sind 800 W erlaubt.

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.