Suche Netzteil: Konstanstromquelle für 105 LED’s gelb 2V 20mA bedrahtet

hollebockhollebock Member
bearbeitet 9. August in Ich suche dieses Teil

Guten Tag,
ich möchte gerne eine leuchtende 60 (Zahl auf einer Holzplatte ) aus gelben bedrahteten LED‘s 2V 20mA zum leuchten bringen und suche das passende Netzteil dafür. Wenn ich die LED parallel schalte, sollten rechnerisch 2,1 A fliesen. Mit welchen Bauteilen realisiere ich das am sinnvollsten. Die Holzplatte mit den LED‘s ist nur für drinnen! Währe schön wenn mir einer helfen könnte. Vielen Dank

Beste Antwort

Antworten

  • goatygoaty MünchenExperte experte
    bearbeitet 8. August

    Entweder alle parallel mit je einem Vorwiderstand, oder einige in Reihe mit Vorwiderstand und dann davon einige parallel.
    Man müßte die genaue Vorwärtsspannung bei gewünschter Helligkeit (=Strom) wissen.
    Bei z.B. 5 Stück in Reihe und einem preiswerten 12V Netzteil (mindestens n2V20mA Watt Leistung), wäre ein Vorwiderstand:
    R = U /I = (12V - 5x2V) / 20mA = 100Ohm mit Belastbarkeit P = U * I = (12V -5x2V) * 20mA = 100mW

  • hollebockhollebock Member

    Welches Netzteil könnte ich denn dafür nehmen? 2V oder 5V. Oder doch eher 12 V. Was gibts da bei conrad was auch gut und konstant die Spannung hält. Die Vorwiderstände kann ich mir ja dann entsprechend berechnen.

  • goatygoaty MünchenExperte experte
    bearbeitet 8. August Antwort ✓

    Ich hätte keine zu kleine Spannung genommen, wegen der Leitungswiderstände, und ggf wegen des Vorteils der Verdrahtung in Reihe (kann aber bei dir natürlich andere Gegebenheit sein).
    Irgendein Steckernetzteil mit 5V oder 12V (höher würde ich vielleicht nicht gehen, max 24V), mit entsprechender Leistung reicht ja locker. Auch ein altes Handyladegerät geht prima.
    Sind ja nichtmal 5Watt.
    Beispiel: https://www.conrad.de/de/p/hn-power-hnp06-120l6-steckernetzteil-festspannung-12-v-dc-630-ma-6-w-stabilisiert-1527542.html

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.