Voltcraft V-Charge 2S Quad schaltet Ladevorgang nicht ab

RadlerRadler Member
bearbeitet 23. August in Akku-Technik

Hallo,
ich habe ein VOLTCRAFT V-Charge 2S Quad Modellbau-Ladegerät und möchte damit ein NiMH- Akku in 6S konfiguration laden. Bei den Akkus handelt es sich um Panasonic BK120AAHU Zellen (AA-Zellen mit 1280mAh).
Die Akkus sind in einem Standardfach in Reihe zusammengefügt.

Es sind drei Akkupacks mit nagelneuen Zellen vorhanden. Der Ladestrom soll laut Datenblatt 120mA bei 16h Ladezeit betragen. Da genau 120mAh nicht einstellbar sind, habe ich es erst mit 100 und dann mit 200mA getestet.

Ich habe alle drei Packs an allen vier Kanälen getestet, aber das Ladegerät schaltet einfach nicht ab. Die Spannung pendelt sich bei 9,05V ein (6*1,5V =9V), aber die geladene Kapazität steigt und steigt. Auch nach 48h und 9999mAh wird der Akku nicht als voll angezeigt . Die Energie wird einfach nur in Wärme umgesetzt.
Ich habe noch ein V-Charge 60 und damit klappt es ohne Probleme (Schaltet bei 8,71V ab).

Ich hatte mich für das 2S Quad entschieden, da der Ladestrom frei wählbar ist, die Aufladung mit dem Verbinden des Akkus startet und eigentlich eine automatische Abschaltung erfolgen sollte. Außerdem können alle drei Akkupacks parallel geladen werden.

Habe ich hier einfach ein defektes Gerät oder liegt es an etwas anderem?

Gruß
Thorsten

Getaggt:

Beste Antwort

  • Marc_ConradMarc_Conrad BremenModerator moderator
    bearbeitet 23. August Antwort ✓

    Hallo @Radler

    Zunächst: Die Ladeangabe der Zellen mit den 16 Stunden ist nur ein Richtwert.
    Du kannst eine NiMh Zelle mit 1a laden.
    100mA sind da doch arg langsam. Auch aus Sicherheitsgründen bedenklich. Man darf ja nicht unbeaufsichtigt laden!
    Deswegen schaltet das Gerät auch ab, es dauert schlicht zu lange. ;-)
    Versuche das ganze mal mit 1A Ladestrom. Sollte funktionieren.
    Das Ladegerät ist halt ein Modellbau Ladegerät. Da muss es schnell gehen. Genau wie das Charge 60. Da kannst du auch den Ladestrom einstellen. Bei einer Stunde Ladezeit kann man auch sicherheitsrelevant im Raum bleiben.
    Wenn dir 1A zu heikel ist, versuche 600-700mA.

    Viele Grüße aus der Filiale Bremen
    Marc

Antworten

  • Marc_ConradMarc_Conrad BremenModerator moderator
    bearbeitet 23. August Antwort ✓

    Hallo @Radler

    Zunächst: Die Ladeangabe der Zellen mit den 16 Stunden ist nur ein Richtwert.
    Du kannst eine NiMh Zelle mit 1a laden.
    100mA sind da doch arg langsam. Auch aus Sicherheitsgründen bedenklich. Man darf ja nicht unbeaufsichtigt laden!
    Deswegen schaltet das Gerät auch ab, es dauert schlicht zu lange. ;-)
    Versuche das ganze mal mit 1A Ladestrom. Sollte funktionieren.
    Das Ladegerät ist halt ein Modellbau Ladegerät. Da muss es schnell gehen. Genau wie das Charge 60. Da kannst du auch den Ladestrom einstellen. Bei einer Stunde Ladezeit kann man auch sicherheitsrelevant im Raum bleiben.
    Wenn dir 1A zu heikel ist, versuche 600-700mA.

    Viele Grüße aus der Filiale Bremen
    Marc

  • RadlerRadler Member

    Hallo
    Danke schonmal für die Antwort.
    Das ist ja auch ein Teil des Problems, das Ladegerät schaltet ja nicht ab. Es läd über 48h mit konstant 200mA obwohl die Ladeschlussspannung schon längst erreicht ist. Dabei erwärmt sich der Akku einfach nur noch.
    Das Charge 60 funktioniert ja mit den gleichen Ladeparameter tadellos.

    Gruß
    Thorsten

  • ChristianChristian Administrator admin

    Hallo @Radler, so wie das Vorgehen schilderst (korrekte Inbetriebnahme, neue Akkus), würde ich von einem defekten Gerät ausgehen, tut mir sehr leid. Ich gebe dir daher die Infos zu Rücksendungen im Gewährleistungsfall mit.

  • RadlerRadler Member

    Hallo,
    dann werde ich das so machen. Allerdings werde ich einfach ein neues Gerät bestellen, da der Aufwand bei Rücksendung größer ist als ein Neukauf ;)

    Werde Rückmeldung geben.

    Danke & Gruß
    Thorsten

  • Marc_ConradMarc_Conrad BremenModerator moderator

    @Radler
    Wäre cool wenn du noch mal ausprobierst, was ich vorgeschlagen habe. Meine Vermutung ist, das es dem Ladegerät einfach zu lange dauert um den Akku wirklich voll zu bekommen.
    Der normale Ladevorgang dauert ja nur 1-2 Stunden.

    Viele Grüße aus der Filiale Bremen
    Marc

  • RadlerRadler Member

    @Marc_Conrad
    Du hattest Recht! Bei einem Ladevorgang mit 600mA schaltet das Ladegerät ordnungsgemäß ab.
    Scheinbar dauerte der Ladevorgang mit dem kleinen Strom so lange, dass das delta-U so klein war, sodas es nicht erkannt wurde.
    Besten Dank für den Tip!

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.