Umrüstung der Deckenbeleuchtung auf LED: Suche geeigneten LED-Treiber

bug99bug99 Member
bearbeitet 5. September in Smart Home & Gebäudetechnik

möchte meine 12V-Halogen-Deckeneinbaustrahler auf LED umrüsten und habe dafür den LED-treiber von "Mean well" vorgesehen:

a) ist das ein geeignetes Produkt?

Bestell-Nr.: 1297327 Mean Well LPV-60-12 LED-Trafo Konstantspannung
Bestell-Nr.: 1297324 Mean Well LPV-35-12 LED-Trafo Konstantspannung

In einem kleinen Raum sind nur drei Strahler verbaut, in anderen Räumen sechs Strahler.

b) Hat es einen Vorteil (außer dem Anschaffungs-Preis), in dem kleineren Raum den 35W Treiber zu verbauen?
oder könnte ich auch alle Räume mit dem gleichen 60W Treiber ausstatten?

Beste Antworten

  • ChristianChristian Administrator admin
    Antwort ✓

    Hallo @bug99, bei beiden der verlinkten Geräte steht auf der Produktseite

    Nur für den Einbau in Geräten, die einen anderen Primärgebrauch aufweisen als die Beleuchtung, z. B. Kopiergeräte, Overhead- und Diaprojektoren, oder für Skalen- und Anzeigebeleuchtung.

    Welche neuen Leuchtmittel sind vorgesehen und wie sind diese geschaltet?

  • goatygoaty MünchenExperte experte
    Antwort ✓

    Die Leistung muß mindestens so groß sein wie die Summe der Leistungen aller verbauter Leuchtmittel.
    Eine höhere Leistung als diese schadet nicht, aber bringt nicht wirklich viel.
    Evtl kann man über geringere Wärmeentwicklung und längere Lebensdauer diskutieren, weil das Netzteil dann nicht nahe seiner Grenze betriben wird.

Antworten

  • ChristianChristian Administrator admin
    Antwort ✓

    Hallo @bug99, bei beiden der verlinkten Geräte steht auf der Produktseite

    Nur für den Einbau in Geräten, die einen anderen Primärgebrauch aufweisen als die Beleuchtung, z. B. Kopiergeräte, Overhead- und Diaprojektoren, oder für Skalen- und Anzeigebeleuchtung.

    Welche neuen Leuchtmittel sind vorgesehen und wie sind diese geschaltet?

  • goatygoaty MünchenExperte experte
    Antwort ✓

    Die Leistung muß mindestens so groß sein wie die Summe der Leistungen aller verbauter Leuchtmittel.
    Eine höhere Leistung als diese schadet nicht, aber bringt nicht wirklich viel.
    Evtl kann man über geringere Wärmeentwicklung und längere Lebensdauer diskutieren, weil das Netzteil dann nicht nahe seiner Grenze betriben wird.

  • bug99bug99 Member
    bearbeitet 1. September

    @Christian schrieb:
    Hallo @bug99, bei beiden der verlinkten Geräte steht auf der Produktseite

    Nur für den Einbau in Geräten, die einen anderen Primärgebrauch aufweisen als die Beleuchtung, z. B. Kopiergeräte, Overhead- und Diaprojektoren, oder für Skalen- und Anzeigebeleuchtung.

    Welche neuen Leuchtmittel sind vorgesehen und wie sind diese geschaltet?

    als Beispiel:
    Bestell-Nr.: 2280242 OSRAM 4058075431270 LED EEK F

    aber deinen Hinweis, kann ich nicht nachvollziehen:
    warum sollte mit dem Treiber keine Leuchtmittelbetrieben werden können?

    (P.S. wie kann man hier ein versehntliches "JA" bei der Bestätigung einer Lösungs-Antwort zurücknehmen?

  • goatygoaty MünchenExperte experte
    bearbeitet 1. September

    Bei Einbau in Möbel gibt es normalerweise eine spezielle Zulassung um Brand zu vermeiden. "Möbelzulassung"

    Hier ein möglicher Suchfilter:
    Suche

  • ChristianChristian Administrator admin

    (P.S. wie kann man hier ein versehntliches "JA" bei der Bestätigung einer Lösungs-Antwort zurücknehmen?

    Über das Zahnrädchen am Kommentar.

  • bug99bug99 Member
    bearbeitet 1. September

    @goaty schrieb:
    Bei Einbau in Möbel gibt es normalerweise eine spezielle Zulassung um Brand zu vermeiden. "Möbelzulassung"

    Hier ein möglicher Suchfilter:
    Suche

    Danke, der Treiber kommt an die (Beton-)Decke. Darunter ist zwar eine Holzdecke, aber kein Kontakt und viel Platz für die geringe Abwärme.
    Bei der Möbelzulassung geht man vermutlich bei einer Montage auf Holz und der Gefahr der Abdeckung durch Inventar (z.b. Kleidung) aus,

  • ChristianChristian Administrator admin
    bearbeitet 1. September

    LEDs selbst werden mit einem Konstantstrom (in Abgrenzung zu Konstantspannung) betrieben, die entsprechende Elektronik sollte aber im Leuchtmittel OSRAM 4058075431270 LED EEK F integriert sein. Ergo sollte ein Pendant zu den oben von dir genannten Geräten mit entsprechender Möbelzulassung passen. Einstieg wäre dann hier, die Leistung kannst du in den Filtern bestimmen. Manche Geräte werden in diversen Spannungsgrößen angeboten, daher auf 12 V achten. Lass es dir noch mal von Experten @goaty abnicken, um ganz sicher zu sein.

  • bug99bug99 Member
    bearbeitet 1. September

    @goaty schrieb:
    Die Leistung muß mindestens so groß sein wie die Summe der Leistungen aller verbauter Leuchtmittel.
    Eine höhere Leistung als diese schadet nicht, aber bringt nicht wirklich viel.
    Evtl kann man über geringere Wärmeentwicklung und längere Lebensdauer diskutieren, weil das Netzteil dann nicht nahe seiner Grenze betriben wird.

    Danke, ja ich habe genügend Leistungsüberschuss berücksichtigt (auch wegen den Einschaltspitzen)
    Mir ging es bei meiner Frage darum, ob der 60 W Treiber mehr Strom verbraucht, als der 35 W Treiber bei einer Dauer-Leistungsabnahme von 25 W.

  • goatygoaty MünchenExperte experte

    Genau die GU5.3 Strahler sind ja explizit mit "12V" angegeben für die Verwendung im 12V "Konstantspannung" System.

  • goatygoaty MünchenExperte experte
    bearbeitet 1. September

    @bug99 said:
    Danke, ja ich habe genügend Leistungsüberschuss berücksichtigt (auch wegen den Einschaltspitzen)
    Mir ging es bei meiner Frage darum, ob der 60 W Treiber mehr Strom verbraucht, als der 35 W Treiber bei einer Dauer-Leistungsabnahme von 25 W.

    Müßte man aus dem Datenblatt entnehmen können. MeanWell ist ja eine gute Firma.
    Wirkungsgrad-Kurve und Eigenverbrauch sollten/können da schon drinstehen.

    Edit: Wirkungsgrad des 12V Modells schonmal fast gleich (83% vs. 84%)
    Leider sonst keine Kurven gefunden. Vermutlich gibt es noch "bessere" Modellreihen.

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.