Bodenluke mit Bowdenzug schließen: Welchen 24V-Motor nehmen? Wie steuern? Motor ohne Last drehbar?

HarperHarper Member
bearbeitet 13. September in Projekte vorstellen

Hallo zusammen,

ich habe für den Dachboden eine Bodenluke mit Gasfedern und Haltemagnet gebaut. Sobald ich einen Taster betätige lässt der Magnet aus, und die Luke öffnet sich automatisch. Soweit funktioniert alles wunderbar.

Nun möchte ich aber auch das schließen automatisch hinbekommen. Das stelle ich mir mit einem Bowdenzug vor, der über eine Umlenkung die Klappe zuzieht. Das Seil soll sich auf einem Teller aufrollen, der durch einen Motor (230V oder besser 24V, Anschluss vorhanden) evtl. über ein kleines Getrieberad angetrieben wird.

Die Zugkraft an der Luke ist vielleicht 3-5kg, über eine Übersetzung sollte das ein kleinerer Motor gut schaffen.

Die Idee: Wenn ich einen Schalter drücke erhält der Motor Strom. Er dreht bis die Luke geschlossen ist und schaltet dann ab. Da der Haltemagnet dann schon die Luke zuhält soll der Motor nun "freilaufend" sein, damit er das wieder öffnen nicht behindert.

Damit komme ich aber an meine Grenzen. Mit welchem Motor und welcher Schaltung soll ich das ganze bewerkstelligen? Gibt es einen Motor, der stromlos "frei durchdreht"? Und wie schaltet er bei "Klappe zu" einfach ab? Übers Drehmoment oder ein "Schaltkästchen"?

Ich hoffe Ihr habt hier eine gute Idee. Hardware kann ich, aber Software/Schaltung/Motor ist nicht meine Welt...

Vielen Dank für Eure Tipps!


Getaggt:

Antworten

  • ChristianChristian Administrator admin

    Hallo @Harper, ich bitte @leo_s_conrad, dich hier zu beraten. Sollte man nicht Öffnen und Schließen besser über nur eine Mechanik lösen?

  • Kriz_conradKriz_conrad Moderator moderator
    bearbeitet 12. September

    Dein Projekt schaut sehr interessant aus :)
    Da ich es selbst verwende, könnte ich mir vorstellen, dass es mit dem Aqara Rollladenmotor theoretisch klappt. Grundsätzlich wäre der Verwendungszweck Rollos mit Perlenketten. Ich betreibe damit einen ~5m Lamellenvorhang, welcher vor allem gegen Ende doch schwer ist, aber der Motor packt das. Der Hersteller gibt 3kg an.

    Du hast damit die Einschränkung einer entsprechenden Perlenkette, es gibt verschiedene Aufsätze welche dabei sind und es gibt ja viele unterschiedliche, vielleicht für dich optisch passende Kette. Weitere Nachteile; eventuell schafft es der Motor nicht und eventuell ist es dir zu langsam, denn super schnell ist es nicht.

    Das Gerät funktioniert kabellos, wird per USB C geladen (kann aber auch dauerhaft angesteckt bleiben), je nach Häufigkeit haltet es mal mehr, mal weniger. Mein Vorhang wird täglich 4x automatisch bedient und haltet gut 5-8 Wochen.

    Der Vorteil wenn der Motor stark genug ist; du hättest keine Probleme mit dem Durchdrehen, da du in der App ganz genau sagen kannst, wie weit er drehen soll.

  • leo_s_conradleo_s_conrad Moderator moderator

    Hallo @Harper ,
    wegen des Freilaufs würde ich mal im Bereich Fahrrad schauen. Da gibt es vielleicht gleich Motoren, die einen Freilauf integriert haben. Alternativ ginge vielleicht auch eine Magnetkupplung (für einen Klimakompressor aus dem KFZ Bereich.

    Lg, Leo

  • Vielen Dank für Eure Tipps!
    Ich werde mir den Rolladenmotor genauer ansehen, da kann ich mich evtl. mit einer etwas größeren Aufrollscheibe bei der Geschwindigkeit helfen. Wenn der Motor stark genug ist sollte es gut klappen.
    Der Fahrradrücklauf ist auch ein interessanter Gedanke!

    Da der Antrieb versteckt hinter der Wand verbaut werden kann sehe ich auch kein optisches Problem.

    Ich bin mir nur nicht sicher ob der Motor selbsttätig bei Überlast = in Endstellung abschaltet. Das sollte aber Sinn des Motors sein, oder?

    Kann man den Motor mit dem Funktaster F4T65 sowie dem Schaltaktor FSR61-230V kombinieren? Somit 1x drücken und der Motor läuft los bis er in Endstellung automatisch abschaltet?

  • Kriz_conradKriz_conrad Moderator moderator
    bearbeitet 13. September

    Der Aqara Motor hat auf dem Gerät selbst 2 Drucktaster, mit diesen kannst du dann die Endstellung definieren, er würde nicht darüber hinaus fahren.
    Ein weiterer Nachteil, wenn du dir nicht gleich ein komplettes Smarthome bauen magst, du musst innerhalb der Marke bleiben, damit du auch Schalter etc. verwenden kannst. In diesem Fall würdest du dann noch einen Hub und einen Schalter benötigen.

    Alternativ kannst du dir den Schalter sparen und z.B. das ganze per Sprachsteuerung mit einem kleinen Echo Flex umsetzen.
    Und ja, die einmal definierte Stellung wird gespeichert, darüber hinaus fährt der Motor nicht, egal in welche Richtung. Und er erkennt keine Überlast, er dreht bis es nicht mehr geht und zerstört Notfalls etwas, oder aber auch sich selbst :D

    Fremde Funkschalter bekommst du in dieses System nur über einen aufwändigen Smarthome-Aufbau mit Homeassistent etc. hin.

  • Ich habe mir den Motor angesehen und überlegt wie ich ihn komfortabel einschalten kann. Das wird ohne Fernbedienung recht tricky. Dabei bin ich auf eine ganz andere Idee gekommen - ich könnte einen Rolladenmotor verwenden.
    Damit rolle ich das Seil bequem auf dem Rohr auf. Der Motor schaltet in Endstellung über die definierte Position (bzw. sollte das auch über das Anschlag-Drehmoment klappen?) ab. Dann brauche ich nur noch einen Freilauf dazuzubauen und fertig :smile:

    Der Haken: wenn ich erneut den Schalter drücke wird der Motor vermutlich nicht losfahren, da er ja nun in "unten"-Stellung ist und nun in die andere Richtung fahren möchte. Ich werde ihn nicht überreden können weiter in die gleiche Richtung zu drehen, oder habe ich da einen Denkfehler? Kann man das vielleicht im Motor auf "immer nur eine Richtung drehen" umstellen?

  • leo_s_conradleo_s_conrad Moderator moderator

    Hallo @Harper ,

    vielleicht kannst du den Endschalter an die Schnur oder die Klappe selbst machen.
    Lg, Leo

  • Kriz_conradKriz_conrad Moderator moderator

    @Harper

    Leider geht der Motor immer nur in 2 Richtungen, wenn er den definierten Endpunkt erreicht hat, geht es nicht mehr weiter. Wenn du es aber wie Leo beschreibt direkt an die Klappe machst, sollte es trotzdem funktionieren?

    Weil heute jemand im Forum das Thema hatte, gibt ja auch Fensterkippmotoren, damit könnte ichs mir auch gut, eigentlich sogar besser vorstellen, da du es dann unsichtbar im Rahmen verbauen könntest und kein nerviges Seil hättest.

  • Danke Euch für Eure zahlreichen Ideen und Rückmeldungen! Ich werde mir alle Varianten genauer ansehen und nachsehen welche ich am besten verwenden kann. Das wird ein paar Tage dauern, die Kreativität braucht Zeit :-)

    Ich halte Euch natürlich auf dem Laufenden wie es wird!

  • Ich habe mir viele Varianten angesehen und denke nun an einen Nema Schrittmotor mit einer kleinen Seiltrommel, direkt auf die Achse gesteckt. Steuern könnte ich es über einen Schrittmotor-Controller plus Platine und einer Programmierung über Arduino.

    Soweit ich verstanden habe kann ich den Motor über die Arduino UNO Platine und einer schlauen Programmierung elegant regeln (soft anfahren, Klappe zügig herunterfahren lassen und soft enden). Bei Einer Zugkraft von ca. 5kg und einem Durchmesser von ca. 10cm bräuchte der Motor ein Drehmoment von ca. 2,5Nm.

    Könnte da ein Nema 24 oder 34 passen?!
    Welchen Controller würdet Ihr dazu empfehlen?
    Und wie bekomme ich den Motor dazu, ohne Strom leer durchzuzdrehen? Er soll ja kraftlos werden, damit das Seil beim öffnen der Klappe wieder problemlos abgerollt werden kann.

  • Kriz_conradKriz_conrad Moderator moderator

    Da bin ich leider raus, @leo_s_conrad hast du vielleicht noch eine Empfehlung?

  • goatygoaty MünchenExperte experte
    bearbeitet 19. September

    Schrittmotor hat ohne Strom nur leichten Widerstand. Das könnte einfach so gehen. (Wenn die Brücken der Treiberstufe aus sind, wirkt ja keine Kraft)

    Allerdings aufpassen dass die Induktionsspannungen nicht den Treiber beschädigen.

    Ein einfacher Treiber von eBay wird sicher funktionieren.

    Drehmoment des Motors müsste man halt noch bestimmten.

    Achtung: es gibt Haltemoment und das unterscheidet sich von dem das benötigt wird zum Anlauf. Kann sein dass der Motor sozusagen nicht schafft loszulaufen, aber stark genug wäre es zu halten.

    Ggf wäre eine Art Magnetkupplung mit anderem Motor besser geeignet.

  • Das ist ein guter Tipp, danke! Ich fürchte auch, dass ein kräftiger Motor ein zu großes Haltemoment aufweist und die Öffnung behindert. Vermutlich wäre es am besten nach Schliessung der Klappe das Seil wieder abrollen zu lassen um der Öffnung durch die Gasfedern nicht entgegenzuwirken. Das müsste mit der Programmierung ja kein Hexenwerk sein.

    Die Magnetkupplung hatte ich auch schon angedacht aber leider nichts passendes gefunden. Vielleicht gibt es aber doch noch etwas im Netz, ich werde weiter suchen.

  • leo_s_conradleo_s_conrad Moderator moderator

    Hallo @Harper ,
    das mit dem Schrittmotor+ Motortreiber gesteuert mit einem Arduino (oder besser ESP, dann kannst du es per Smartphone oder home automation steuern) sollte auch gehen.
    Der Motortreiber sollte in jedem Fall anständige Freilaufdioden an den Ausgängen haben, wie @goaty schon meinte.
    Meine Erfahrung mit Schrittmotoren begrenzt sich auf 3D Drucker und CNC Maschinen. Da ist das Ganze immer mit Übersetzung. Ich würde daher nicht zu knapp kalkulieren. Daher besser zum größeren Modell greifen.

    Lg, Leo

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.