Wie kann ich eine Haustelefonanlage mit Funkgong erweitern?

WattWatt Member
bearbeitet 27. August in Smart Home & Gebäudetechnik

eine bestehnde Haustelefonanlage mit Ritto 17630 möchte ich mit Funkgong erweitern - Klingelton weiterleiten (Mietwohnung) . Ritto bietet hierfür nur Steckdosengebundene Empfänger an die ich nicht brauchen kann. Ich benötige ein batteriebetriebenes Gerät das ich auf den Tisch stellen kann wo es ins Auge fällt wie zum Beispiel von meBell angeboten. Kann ich so ein Gerät in Verbindung mit Ritto Rufanschaltplatine nutzen? Welche Alternativen gibt es?

Beste Antworten

  • WattWatt Member
    Antwort ✓

    Nachtrag:


    ... es klappt gut! Durch die R14 Batterien gitb es auch einen kräftigen Klang - deutlich besser als das Modell das ich vorher hatte - ich bin also sehr zufrieden - danke nochmal!

Antworten

  • WattWatt Member

    Vielen Dank,


    ... ist bestellt

  • Andreas_ConradAndreas_Conrad Moderator mod

    Hallo Watt,

    danke für die freundliche Rückmeldung. Immer wieder gerne.

    Liebe Grüße

    Andreas_Conrad

  • Frage: ich möchte einen DVD Reader/Brenner in einem PC (bei Conrad Bremen ca. Ende 2016/Anfang 2017 gekauft) einbauen. Leider reicht das Kabel zwischen SD-SIL0880-RAID (blauer Anschluss) und Samsung Festplatte nicht bis zum DVD Laufwerkschacht (Thermaltake Gehäuse). Als technischer Laie bin ich nicht sicher, ob ein zweites Kabel vom DVD Lw auf den grauen Anschluss am SD-SIL0880-RAID gesteckt werden kann. Auf dem Motherboard gibt es noch einen weiteren blauen Anschluss, für den die Länge eines zweiten Kabels ausreichen würde. Bei Bedarf kann ich ein Foto einstellen. Ein Manual zum Download auf der Conradseite für SD-SIL0880-RAID konnte ich nicht finden.

    Mit freundlichen Grüßen

    Werner

  • Andreas_ConradAndreas_Conrad Moderator mod
    bearbeitet 15. April

    Hallo Werner,

    am besten mal ein Foto von der Typenbezeichnung des Mainboards und den Anschlüssen machen und Einstellen. Die RAID Ports sind normalerweise für RAID Verbunde. Manche Mainboards lassen ein Umstellen zu. Um hier genau sagen zu können wo hier was rann kommt, benötige ich mehr Informationen.

    Hier gibt es längere Anschlußkabel: https://www.conrad.de/de/search.html?search=sata%20anschlu%C3%9Fkabel&category=%1Ft01%1Fc36880

    Liebe Grüße und einen netten Nachmittag.

    Andreas_Conrad

  • Vielen Dank für die schnelle Antwort.

    Leider fehlen mir häufig die korrekten technischen Bezeichnungen, so wie hier für das Kabel. Anbei die hoffentlich hilfreichen Fotos.

    MfG Werner


  • Andreas_ConradAndreas_Conrad Moderator mod

    Hallo Werner,

    ok da steck eine SCSI Karte drin. Die alten P-ATA Kabel waren nur 40 polig. Daher kann man diese nicht verwenden. Für den SCSI Kontroller benötigt man ein 50 poliges Flachbandkabel. Momentan finde ich sowas bei uns leider nicht mehr.

    Wenn ein Kollege nicht noch einen Tipp hat bin ich am Ende meines Lateins.


    Liebe Grüße

    Andreas_Conrad

  • Hallo Andreas,

    das vorhandene gelbe Flachbandkabel(Fbk) ist 40polig und trägt u.a. die Nr. E162747. In meinem Bestand habe ich noch einige 40polige Fbk - eins davon ebenfalls mit der Bezeichnung E162747. Auf dem Motherboard (Bild Mitte-halb oben) befindet sich ein 40poliger blauer Anschluss und an der SCSI-Karte ein grauer Anschluss - auf dem Foto jeweils eingekreist. Kann ich einen dieser Anschlüsse mit dem DVD-Player verbinden ?


  • Hallo Andreas,

    nach längerem Suchen habe ich jetzt das Motherboard Layout gefunden. Damit sollte der Lösung des Problems ein Stückchen näher gekommen sein.

    MfG Werner


  • Andreas_ConradAndreas_Conrad Moderator mod

    Hallo Werner,

    da hab ich mich vorhin aber vertan. Sorry. Sicherlich sind das alles 40 polige Kabel. Das ist kein SCSI Kontroller sondern ein zusätzlicher P-ATA Kontroller. Das DVD Laufwerk sollte hier an den grauen Port der Karte angesteckt werden. Da die HDD ja auch schon über den Kontroller geht.

    Danke für die Bemühungen mit den Bildern. Hoffe zukünftig funktioniert der Rechner wie gewollt.

    Liebe Grüße


    Andreas_Conrad

  • Hallo Andreas,

    der Linux-Rechner mit dem neu eingebauten DVD Reader/Brenner funktioniert. Ich habe allerdings zur einfacheren Verlegung des Fbk den blauen Anschluss auf dem Motherboard (Bild Mitte-halb oben) genutzt. DVD lesen und brennen ist auch dort kein Problem. Ich frage mich allerdings, warum seinerzeit durch Conrad (noch ohne DVD Player) ein zusätzlicher P-ATA Kontroller eingebaut wurde. Aber letztendlich war das für den nachträglichen Einbau des DVD-Players in diesem Fall von Vorteil.

    Vielen Dank für die freundliche Unterstützung und dafür, dass ich wieder etwas dazulernen konnte.

    Mit freundlichen Grüßen

    Werner

  • Andreas_ConradAndreas_Conrad Moderator mod

    Hallo Werner,
    es freut mich zu lesen, dass jetzt Alles wie gewünscht funktioniert. Warum zu einem weiteren Kontroller geraten wurde mag ich von hier aus nicht zu sagen.
    Liebe Grüße und passen Sie bitte in dieser Zeit besonders auf sich auf.
    Andreas_Conrad

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.