Sternenhimmel: Welche Trafos werden für den Wechsel von Halogen auf LED benötigt?

calendulacalendula Member
bearbeitet Dezember 2022 in Sonstige Themen

Guten Tag,
ich bin neu hier. Ich wußte nicht, dass es hier bei Conrad ein Forum gibt. Da ich am Ende mit meiner Weisheit bin, hoffe ich, hier kann mir jemand helfen.
Ich habe vor ca. 10 Jahren aus meiner Wohnzimmerdecke einen "Sternenhimmel" machen lassen. 62 Halogen-Spots á 10 W und 10 Spots á 30 W. (Strom kommt ja aus der Steckdose) . Dazu wurden 4 Trafos á 250W und 2 Trafos á 100 W verbaut. Weil der Stromverbrauch so hoch ist und die normalen Sicherungen nicht ausreichten, wurde hinter dem Dimmer - tief in die Wand - noch so eine 2teilige ?Vorsicherung? gesetzt. Ich kann mich erinnern, dass dieses Ding uns alles andere von Busch und Jäger war.
Für die 4 250er Trafos ist ein Dimmer und für die 2 100er Trafos ist auch ein Dimmer installiert. Im Bild die äußere Runde kann von den inneren Spots getrennt an und aus gemacht werden.
Meine Fragen:
1. Welche bzw. wie viele Trafos benötige ich, um 62 LED COB Spots G4 - dimmbar - je 1 W zu verbauen?
2. Welche bzw. wie vieleTrafos benötige ich, um 10 LED COB Spots MR16 - dimmbar - je 6W zu verbauen?
3. Kann ich die Dimmer weiter benutzen?
4. Verbrauchen die Trafos auch dann Strom, wenn kein Licht an ist?
5. Verbrauchen Sicherungen Strom?
Ich wäre sehr glücklich und würde mich freuen, wenn mir jemand eine Antwort geben könnte. Für's Durchlesen und Eure Mühe bedanke ich mich schon jetzt. Vielen Dank an Alle.

Herzlichst Eure
Calendula



Beste Antworten

  • ChristianChristian Administrator admin
    Antwort ✓

    Hallo @calendula, am besten die Leuchtmittel konkret verlinken. Ich empfehle dir, diese schöne Übersicht zum Verständnis durchzugehen.

    1. Welche bzw. wie viele Trafos benötige ich, um 62 LED COB Spots G4 - dimmbar - je 1 W zu verbauen?
    • Die addierten Nennwerte, dann zur Sicherheit noch einmal ein Drittel an Leistung dazu, z.B. von Meanwell.
    1. Welche bzw. wie viele Trafos benötige ich, um 10 LED COB Spots MR16 - dimmbar - je 6W zu verbauen?
    • Da sehe ich den gleichen. Ich bitte Experten @goaty, das abzusichern.
    1. Kann ich die Dimmer weiter benutzen?
    • Wahrscheinlich nicht, LED-Dimmer sind hier angezeigt.
    1. Verbrauchen die Trafos auch dann Strom, wenn kein Licht an ist?
    • 0,5 W oder wenig mehr dürften da anfallen. Kannst du über Anschluss an eine Steckdose leicht selbst messen mit einer Mess-Steckdose.
    1. Verbrauchen Sicherungen Strom?
    • In der Theorie ja, in der Praxis nein.
  • goatygoaty MünchenExperte experte
    Antwort ✓

    Ja natürlich mußt du pro Gruppe der Lampen die du unabhängig schalten willst einen Trafo verwenden, sonst geht es ja nicht.

    Das mit den Dimmern ist nochmal ein Spezialgebiet. Der von mir vorgeschlagene Trafo kann soweit ich sehe nicht über die Netzleitung gedimmt werden, sondern über ein Steuersignal.

    Da müssen wirklich nochmal Leute dir was empfehlen, die besser bescheid wissen als ich. @Christian ?

Antworten

  • ChristianChristian Administrator admin
    Antwort ✓

    Hallo @calendula, am besten die Leuchtmittel konkret verlinken. Ich empfehle dir, diese schöne Übersicht zum Verständnis durchzugehen.

    1. Welche bzw. wie viele Trafos benötige ich, um 62 LED COB Spots G4 - dimmbar - je 1 W zu verbauen?
    • Die addierten Nennwerte, dann zur Sicherheit noch einmal ein Drittel an Leistung dazu, z.B. von Meanwell.
    1. Welche bzw. wie viele Trafos benötige ich, um 10 LED COB Spots MR16 - dimmbar - je 6W zu verbauen?
    • Da sehe ich den gleichen. Ich bitte Experten @goaty, das abzusichern.
    1. Kann ich die Dimmer weiter benutzen?
    • Wahrscheinlich nicht, LED-Dimmer sind hier angezeigt.
    1. Verbrauchen die Trafos auch dann Strom, wenn kein Licht an ist?
    • 0,5 W oder wenig mehr dürften da anfallen. Kannst du über Anschluss an eine Steckdose leicht selbst messen mit einer Mess-Steckdose.
    1. Verbrauchen Sicherungen Strom?
    • In der Theorie ja, in der Praxis nein.
  • goatygoaty MünchenExperte experte

    Ein dimmbarer Trafo pro Lichtkreis der gedimmt werden soll. Der Dimmer muss dazu passen. Es gibt Phasenschnitt und Phasenabschnitt.
    Toll ist das alles nicht, weil man das alte System mit 12V AC weiter nutzt, was aber ja eigentlich ungeeignet für die Ansteuerung von LED ist.
    Richtig wäre Konstantstrom zu verwenden.
    Allerdings ist da glaube ich dir Auswahl der Leuchtmittel sehr gering

  • calendulacalendula Member
    bearbeitet November 2022

    Hallo @goaty,
    Deine Antwort habe ich nicht so richtig verstanden. Z. Z habe ich die Hallogen-Spots auf 6 Trafos verteilt; ungefähr so wollte ich das wieder machen, nur mit weniger Stromvebrauch. Was verstehst Du unter "das alte System mit 12V AC weiter nutzt,"? Ich möchte doch alles neu machen. Neue Trafos - neue Leuchtmittel - neue Dimmer (wenn's nötig ist). Gerade wegen der "dicken" Trafos möchte ich das Ganze doch wechseln. Nur finde ich es unnötig, den Lichtschalter "smart" zu haben. Dass ich also im Dunkeln am Lichtschalter vorbei gehe, um mit der Fernbedienung/Handy auf dem Tisch das Licht einzuschalten. Dimmen vom Sessel aus, wäre ja noch in Ordnung. Ich sende mal ein Bild vom "Innenleben" des derzeitig genutzen Dimmers. Damit meine ich jetzt nicht, dass ich den um jeden Peis beibehalten möchte.
    Kannst Du mir nicht sagen, nimm diese oder jene Trafos und dann diese oder jene Dimmer? Hier werden so viele Trafos angeboten, da werden doch die Richtigen dabei sein.
    Danke schon einmal für Deine Hilfe.
    Viele Grüße
    calendula

  • goatygoaty MünchenExperte experte

    Das bisherige System verwendet Transformatoren, um von 235V auf 12V AC (Wechselspannung zu kommen), das ist das "alte" System für Halogen-Glüh-Lampen.
    Wenn man direkt bei 12V AC bleibt, ist in jedem einzelnen Spot wieder Elektronik verbaut, die die 12V AC für die LED passend macht. Das ist eigentlich sehr schlecht, und unnötig. (Lebensdauer, Verluste). Leider gibt es aber für die "bessere" Betriebsart praktisch viel viel weniger Leuchtmittel zu kaufen. Das meinte ich. Ist für dich aber praktisch nicht von Bedeutung.

    Du brauchst einfach einen (1) Trafo statt der sechs. Mit entsprechender Leistung. Wenn du alle an einen trafo hängst, hat der so etwa 150-200W.
    Welche Leuchtmittel möchtest du genau einsetzen ? Es gibt welche für AC und DC, und dimmbar oder nicht.

    Ein Beispiel wäre dieser Trafo, aber da müßten die Leute von Conrad nochmal draufschauen, ich bin da nicht 100%ig sicher, was zu was passt:
    https://www.conrad.de/de/p/mean-well-elg-200-12ab-3y-led-treiber-konstantspannung-192-w-8-16-a-11-2-12-8-v-dc-3-in-1-dimmer-funktion-montage-2113514.html

    Das ganze ist nicht super trivial, weil es heute so viele verschiedene Systeme gibt.

  • Hallo goaty,
    danke für Deine Antwoten. Aber ich habe noch eine Frage, selbst wenn ich nerve: ;)

    Ich habe oft gelesen (wie jetzt hier auch) 3 in 1 Dimmer Funktion . Was kann der Tafo denn noch?

    Kann ich nicht 2 kleinere Trafos nehmen, damit ich die 62 Stück G4 LED Spots getrennt von den 10 Stück MR16 schalten kann?

    Was meinst Du, welche Dimmer an der Wand ich nehmen soll?

    Viele Grüße
    calendula

  • goatygoaty MünchenExperte experte
    Antwort ✓

    Ja natürlich mußt du pro Gruppe der Lampen die du unabhängig schalten willst einen Trafo verwenden, sonst geht es ja nicht.

    Das mit den Dimmern ist nochmal ein Spezialgebiet. Der von mir vorgeschlagene Trafo kann soweit ich sehe nicht über die Netzleitung gedimmt werden, sondern über ein Steuersignal.

    Da müssen wirklich nochmal Leute dir was empfehlen, die besser bescheid wissen als ich. @Christian ?

  • calendulacalendula Member
    bearbeitet Dezember 2022

    Hallo Christian,
    ich meinem Ziel - dem neuen Sternenhimmel - Dank goaty schon ein ordentliches Stück weiter gekommen.

    @goaty schrieb:
    Das mit den Dimmern ist nochmal ein Spezialgebiet. Der von mir vorgeschlagene Trafo kann soweit ich sehe nicht über die Netzleitung gedimmt werden, sondern über ein Steuersignal.
    Da müssen wirklich nochmal Leute dir was empfehlen, die besser bescheid wissen als ich. @Christian ?

    Kannst Du mir empfehlen welche Dimmer ich am besten verwenden soll und ob die empfohlenen ( Mean Well ELG-200-12AB-3Y LED-Treiber) (dazu Handbuch) Trafos damit dann kompatibel sind?

    Ich würde mich sehr freuen, wenn Du mir helfen könntest, damit das Licht im Wohnzimmer bald erstrahlen kann.
    Ich habe die Sterne damals einbauen lassen, weil ich die mal irgendwo gesehen hatte und so super schön fand. Dann habe ich aus meinem Lohnsteuerjahresausgleich einen nicht so hoch erwarteten Geldregen bekommen - und schon wurde mein Taum wahr - und dann zum Alptaum. Kein Gedanke Folgekosten und erst recht nicht an die derzeitigen Energiegegenenheiten. LED's gab es damals noch nicht.

    Vielen Dank jetzt schon einmal für Deine Mühe.

    Herzliche Grüße
    Calendula

  • ChristianChristian Administrator admin
    bearbeitet Dezember 2022

    Hallo @calendula, wo stehen wir aktuell? Du willst alle Sterne über einen kräftigen LED-Trafo (12 VDC Gleichstrom) laufen lassen? Alle Sterne bleiben dimmbar, jedoch immer gleich hell. Für den alten Busch-Universal-Dimmer 6592u suchst du nun 1x passenden Ersatz, passend zum Mean Well ELG-200-12AB-3Y LED-Treiber?

  • calendulacalendula Member
    bearbeitet Dezember 2022

    Hallo Christian,
    danke, dass Du mir helfen möchtest.

    Nein, ich glaube meine Vorstellungen lassen sich mit nur einem Trafo nicht verwirklichen. Ich hatte damals mit dem PC ein Bild erstellt, um meinem Mann meine Vorstellung klar zu machen ;o) -nein, ich bin keine Emanze - ich kann es nicht anders ausdrücken-.
    Ich habe das Bild eingestellt. Die Stückzahl der Spots stimmt nicht. Aber so kannst Du erkennen, wie ich es meine. Die Spots außen sollen getrennt von denen innen geschaltet werden.
    Von dem, was derzeit verbaut ist, kann alles Alte raus. Mir kommt es darauf an, dass es nicht mehr so kostspielig ist, das Licht anzumachen.

    @Christian schrieb: Alle Sterne bleiben dimmbar, jedoch immer gleich hell.

    Das Licht soll durch das Dimmen langsam dunkler werden.

    Ich kann mir vorstellen, dass ich dazu mindestens 2 Trafos benötige. Die bisherigen Dimmer (2 Stück) muss ich nicht behalten. Ich denke, da ist im Laufe der Zeit etwas besseres erfunden worden. Die Schalter und Rahmen wird es bestimmt auch heute noch in ähnlicher Optik geben.

    Was ist denn bei bei dem Trafo mit "3 in 1 Dimmer Funktion" gemeint?

    Ich möchte das Licht aber nicht mit meinem Handy bedienen. Ein/Ausschalten am Schalter; eine Fernbedienung zum Dimmen ginge aber ;o).

    Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit genommen hast dieses hier schon einmal durch zu lesen und für Deine Geduld.

    Ich wünsche Dir noch einen schönen Wochenanfang.
    Danke!

    Viele Grüße
    calendula

    .

  • goatygoaty MünchenExperte experte

    Der Trafo hat die Möglichkeit per PWM, oder 0..10V oder Potentiometer gedimmt zu werden.
    Direkt hat er keine Möglichkeit per Fernbedienung oder so.

    ABER: Ich hab grad nochmal recherchiert, das DC Netzteil dürfte vermutlich überhaupt nicht gehen, da wohl die "dimmbaren" Leuchtmittel per Phasenanschnittsteuerung und Trafo arbeiten. Also praktisch behältst du deine Dimmer und Trafos so wie sie sind und tauscht nur die Leuchtmittel aus.

    Falls die Trafos eine Mindestlast haben, könnte dann eventuell ein Austausch nötig sein.

    Tut mir leid wenn ich hier Unsinn erzählt hatte mit dem MeanWell DC Netzteil. Das geht so erstmal nicht !

  • ChristianChristian Administrator admin

    Im Grunde müsste das Leuchtmittel mal ganz konkret verlinkt werden, danke.

  • Danke

  • goatygoaty MünchenExperte experte

    Nein, Christian meint du solltest genau angeben, welche Art von Leuchtmitteln du verwenden willst, da erst dann klar ist, wie man sie dimmen kann.

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.